4 Wochen Bethel?

Nachdem ich bis Mittag entweder im Büro neben dem Telefon saß oder das Telefon aufs Handy umgeleitet hatte, kam der Rückruf wirklich exakt in den 5 Minuten als ich (ohne Telefon 😉 ) auf Toilette war. Ich habe natürlich sofort zurück gerufen – besetzt. Aufgelegt – Wahlwiederholung gedrückt – besetzt – aufgelegt … Ich weiß nicht, wie oft ich das Spielchen gemacht habe, aber es war sehr oft. Schließlich hatte ich den Anrufbeantworter dran und als ich anfing, mein Verslein vorzutragen, erreichte ich tatsächlich den Menschen, den ich sprechen wollte. Uff.

Er meinte dann, dass er es nicht für sinnvoll halte, wenn wir ambulant nach Bethel kämen. Wir sollten lieber direkt einen stationären Aufenthalt einplanen – das hätte auch den Vorteil, dass wir nur bis Ende August und nicht bis Ende Oktober warten müssten. Ich fragte dann, wieviel Zeit wir denn einplanen müssten und bekam als Antwort, mit 4 Wochen sollten wir rechnen. Oh je. Das wird anstrengend, fürchte ich. Aber irgendwie werden wir das schon hinbekommen. Ich bekam dann gleich noch ganz viele Formulare per Mail geschickt, die wir jetzt ausfüllen und zurück schicken dürfen. 14 Tage später darf ich wieder anrufen 😉 und dann bekommen wir einen Termin. Da der Aufenthalt wohl anhand unserer eingereichten Unterlagen speziell für uns geplant wird, gibt es den Termin leider wirklich erst dann. Ich habe aber jetzt auch eine Mailadresse, falls es mit dem Telefonieren wieder nicht klappt.

8 Gedanken zu “4 Wochen Bethel?

  1. Liebe Graugrüngelb!

    Ich finde, dass klingt echt nicht schlecht! Da sollten Erkenntnisse und Lösungen dabei rauskommen!! Ich würde es euch so sehr wünschen!!

    So…es ist Feiertag und ich wandle mich zur Bäckerin 😉
    Wo ist die nächste TK Semmel??!!

    Liebe Grüße
    eine echt noch sehr müde Barbara 😉

    • Liebe Barbara

      schlecht ist das sicher nicht, aber ich neige zu Krankenhauskollern und Saskia ist ein echtes Papa-Kind. Wenn wir bisher hier vor Ort im Krankenhaus waren, konnten wir uns ablösen und Saskia hatte eben auch viel Zeit mit Papa. Das sind so die Gründe, weshalb ich etwas Angst vor Bethel habe, denn 270 km einfache Strecke fährt man natürlich nicht so eben nach der Arbeit, das geht dann höchstens am Wochenende.

      Liebe Grüße
      Graugrüngelb

      P.S.: Feiertage werden völlig überschätzt 😉
      (Wir haben natürlich heute keinen.)

  2. Carolin schreibt:

    4 Wochen, ja, das wird lang und anstrengend…
    aber ich bin mir sicher, es ist eine gute Entscheidung !

    Hast du dort Internet ? Einen stick oder so ?
    Wenn nicht, dann schicke ich dir eine echte Postkarte :-))

    LG Carolin.

    • Hallo Carolin,

      ich hoffe, dass es ’ne gute Entscheidung ist und vor allem, dass es uns weiter bringt.

      Ich weiß noch nicht, ob es dort einen Internet-Zugang gibt, ansonsten besorge ich mir sicher noch einen Stick. So teuer sind die ja zum Glück nicht mehr. Außerdem lachte mich gestern bei ALDI ein kleines Netbook für 299 € an – da habe ich auch schon überlegt, ob das nicht was wäre für diesen Zweck. Mal schauen, ein bisschen Zeit ist ja noch.

      (Echte Postkarten nehmen wir natürlich trotzdem gern. 😉 )

      LG Graugrüngelb

  3. Guten Morgen!!

    Ich hab mir ein Laptop zugelegt….0,–€ mit 2 Jahresbindung…25 € monatlich, 5GB

    In einem halben Jahr ist die Bindung beendet, ich bin aber sehr zufrieden und werde wohl Kunde bleiben.

    In der Zeit im KH war es eine wichtige Verbindung zu Aussenwelt.
    Besorg Dir einen…mit Stick!!

    Schönen Tag für euch alle!!
    Barbara

  4. ich drück euch die Daumen – und so einen Stick hab ich hier und könnte ihn dir leihen (mit SIM-Karte von Pro 7) – eine SIM-Karte von N24 ist hier sogar über, die könnte ich dir schenken, müsste nur mit Vodafon Call Now aufladen.

    Aber abgesehen davon – ich drück euch die Daumen dass sich das alles einfach lohnt – all die Mühen – dass ihr ein Ergebnis bekommt, das euch glücklich macht. Ich denk auf jeden Fall fest an euch und in die Gebete seid ihr mit eingeschlossen.

  5. Sommersprosse schreibt:

    Ihr habt schon soviel schwere Situationen gemeistert. Auch dies wird zu schaffen sein! Ich könnte mir vorstellen, daß Ihr nicht 24 Std. mit dem Mausekind zusammen seid. Es werden andere Kinder da sein und es würde mich wundern, wenn sich Mama und Papa nicht die Aufgabe teilen. Also nach vorn schauen in der Hoffnung auf kleine oder größere Erfolge. Ich drücke beide Daumen !
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s