Klammern

Wäscheklammern sind ein tolles Spielzeug. Besonders, wenn sie so schön bunt und unterschiedlich groß sind, wie hier bei Oma. Die wurden in den vergangenen Tagen intensiv sortiert, wieder zusammen geschüttet, wieder sortiert, an Mama, Papa oder Oma geklammert, versteckt und wieder sortiert.

Gestern Abend hat Saskia dann noch ein neues Spiel entdeckt: Wir nehmen einige Klammern – zum Beispiel eine grüne, eine blaue, zwei rote und eine gelbe. Saskia sieht sich die Klammern an, hält sich dann die Augen zu und ein paar Klammern werden unter einer Schüssel versteckt. Dann heißt es: „Augen auf!“ und es gilt herauszufinden, wieviele und welche Klammern unter der Schüssel liegen. Das klappte erstaunlich gut. Zunächst mit einer, später auch mit zwei oder drei Klammern. Wenn Saskia nicht so müde gewesen wäre, hätte sie wohl die ganze Nacht durchspielen können.

Der heutige Tag wurde ein spontanes Familientreffen mit einem Teil meiner Familie. Es war schön, sich mal nett zu unterhalten, das Essen und das Eis waren lecker und der Spaziergang war ebenfalls nett. Saskia schlief bereits, als wir wieder auf die Autobahn fuhren.

Morgen geht unsere Reise noch ca. 500 km weiter – wahrscheinlich ohne Internetzugang. In reichlich einer Woche hat uns dann der Alltag wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s