Kleine Urlaubswidrigkeiten

Jedes Mal, wenn wir im Urlaub mal in einem Hotel oder einer Pension übernachten, frage ich mich, wie andere Eltern eigentlich ihre Urlaubsabende gestalten. Wir bringen Saskia irgendwann (viel später als daheim) ins Bett, würden dann aber gern noch ein oder zwei Stündchen sitzen, uns unterhalten, lesen, fernsehen oder was auch immer … nur: Es geht nicht. Denn im Zimmer schläft Saskia, da kann man also weder Krach noch Licht machen, einen „Aufenthaltsraum“ gibt es nicht, die Gaststube hier in der Pension schließt (je nach Bedarf) zwischen 21 und 22 Uhr.

Eigentlich bräuchte man also einen extra Raum, aber wo gibt es so etwas – außer in Ferienwohnungen? Die scheiden meist aus, wenn man nur einige Tage bleiben will und außerdem finde ich es ganz schön, mich nicht um Einkaufen, Frühstück machen usw. kümmern zu müssen. Ist das wirklich ’ne Marktlücke? Oder sind wir nur zu doof, die passende Unterkunft zu finden? Das hat ja nichts mit Saskias Epilepsie zu tun, sondern müsste anderen Eltern ähnlich gehen – wie machen die das?

3 Gedanken zu “Kleine Urlaubswidrigkeiten

  1. Zu Hause ist zu Hause….es geht allen Menschen mit Kindern, wie es euch ergeht 😉

    Was solls…probier mal mit Geräuschkulisse…Musik, Fernsehen…spricht Saskia da besonders darauf an? Ich kann mir vorstellen, das besondere Reize ihr nicht guttun.

    Wenn Du wissen möchtest, wie wir das so machen…nie zu lange weg und wenn, dann Spass aneinander 😉

    Mein Sohn ist gerade so was von schmutzig!! Ich werde mich jetzt darum kümmern und den Süssen ins Bett bringen. 🙂

    Habt noch eine schöne Zeit, ihr drei!!!

    Liebe Grüße
    Barbara

  2. a. schreibt:

    Hallo….

    ich habe schon mehrfach gelesen, dass Hotels extra Eltern-Kind-Zimmer anbieten. Das sind zwei Schlafräume im Verbund. Oder ein Raum mit extra Schlaufcouch. Ihr müst da mal nach fragen !!!! Sicherlich wollt ihr bei Saskia schlafen, aber so hättet ihr daneben euren eigenen Aufenthaltsraum. Im Internet müsste man bei HRS oder so auch solche Angebote gezielt finden.

    LG und noch schönen Urlaub

  3. Ute schreibt:

    In Center Parcs zum Beispiel gibt es einen Frühstücks-, Einkauf- und Babysitterservice. Auf einigen Bauernhöfen hier in NRW auch; die haben sich extra zu einer Art Verband zusammengeschlossen; weiß gerade nicht, wie das heißt. Ansonsten haben wir oft mit Freunden zusammen Urlaub gemacht, so daß mal dieser und mal jener die „Wache“ übernommen hat. Mein erster Urlaub als Alleinerziehende steht noch bevor – in drei Wochen kann ich Dir da mehr sagen. 😉 #Bauernhof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s