Einmal Bethel – und zurück

Komisches Gefühl, Mann und Kind in Bethel zu lassen und wieder heim zu fahren.

Die Heimfahrt war außerdem sehr hässlich: Für die ersten 70 km habe ich anderthalb Stunden gebraucht, da man dank Glatteis auf der Autobahn nur flotte 60-70 km/h fahren konnte. Besser gesagt: Ich konnte das – andere waren der Meinung, es ginge schneller und wollten unbedingt in meinen Kofferraum. Nachdem sich mein Vordermann aber schon auf der Strecke zur Autobahn eine halbe Runde um sich selbst gedreht hatte, habe ich lieber auf solche Experimente verzichtet. Das sind so die Momente, wo ich Auto fahren auf deutschen Autobahnen wirklich hasse, weil es einfach unentspannt ist.

Nach der halben Strecke wurde es dann besser – kein Eis mehr und nahezu trockene Fahrbahn. Da ich aber inzwischen 3 Stunden unterwegs war, war es trotzdem anstrengend. Also habe ich doch noch ’ne längere Tee-Pause eingelegt und war dann um dreiviertel 12 endlich daheim.

Gute Nacht – ich bin platt.

4 Gedanken zu “Einmal Bethel – und zurück

  1. für mich ist es auch immer merkwürdig meinen Mann mit Niklas alleine im KH zu lassen. Andererseits ist es schon gut, auch „abgeben“ zu können.
    Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass es was bringt.

  2. Ich bin einfach froh, wenn alle gesund nach Hause kommen, bei diesm Wetter.
    Mein Liebster ist ja im Aussendienst und fährt ganz viel mit dem Auto unterwegs.
    Gut, dass ihr mal tauschen konntet, aber ich weiss, dass es ein komisches Gefühl ist, selber nach Hause zu fahren und die Liebsten zurück zu lassen.
    So zerrissen, so nicht richtig und gut, wenn man nicht zusammen ist.

    Versuch etwas für Dich zu machen, dass gibt Dir die Kraft und Energie, die Du brauchen wirst.

    In Gedanken viel bei euch
    Barbara

  3. Sommersprosse schreibt:

    Schön, meine Lieblingsschwiegertochter, dass Du heil zu Hause angekommen bist!

    Ich weiß, dass nicht viel Zeit dazu ist, aber vielleicht kannst Du wirklich mal abschalten und entspannen.

    Viele Grüße

    Sommersprosse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s