Beim Basteln (und auch beim Backen) mit Kindern zählt das Erlebnis und nicht das Ergebnis

Jedes Jahr im Advent veranstaltet eine große Backkette hier in der großen Stadt ein Backen für Kinder. Die Karten sind begehrt (und ich weiß noch immer nicht, wann und wo man sie bekommt) – Saskias „Patentante“ hat sie uns über 3 Ecken besorgt. Gestern war es also soweit: Wir waren mit Saskia, L. und ihrer Mutter beim Plätzchenbacken. Saskia war reichlich wackelig auf den Beinen und ich war etwas skeptisch, als ich sah, dass die Kinder vor den Tischen stehen sollten. Es hat dann aber doch recht gut geklappt, und beide Kinder hatten Spaß am Ausstechen und Dekorieren. Anschließend waren wir noch bei klirrender Kälte (-9 °C) auf dem Weihnachtsmarkt und dann war der Sonntag auch schon fast um.

2 Gedanken zu “Beim Basteln (und auch beim Backen) mit Kindern zählt das Erlebnis und nicht das Ergebnis

  1. Puh, bin wieder gesund, und hab nun Entzugserscheinungen…das Bloggen hat mir gefehlt. Ist das nun gut oder schlecht. Zu lang vorm Computer?
    Weisst Du nun schon was dir die Spülmaschine gesagt hat? Ich hab so ein „Problem“ mit der Waschmaschine und nehm nun diesen Waschgang einfach nicht mehr…es ist genug Auswahl da.
    Hatte heute ein langes Gespräch in einer Fachklinik für autistische Kinder. Und was war u.a. Thema. Dass Robert sehr wohl merkt „dass er wenig kann“. Und dass unbedingt das kleinste Erfolgserlebnis aufmerksam gelobt und hervorgehoben werden muss….Wir sollen nicht in den Irrtum verfallen, dass er nicht merkt, wenn das Ergebnis nicht gut ist…..Die Ärztin meinte, dass er deshalb nicht dazu zu bringen ist, dass er schreiben und lesen auch nur an sich ran lässt, weil er tief innen ganz klein ist und spürt, dass viel falsch läuft. Also im Kleinen probieren, loben…..sonst redet er weiter pausenlos, und auf nette Art, um Abzulenken, um das Thema zu wechseln…obwohl er innen glücklich wäre und selbstbewusster werden würde, wenn es mit Lesen und Schreiben klappt….Das hab ich mir so aufgeschrieben, und weiss irgendwie nicht wie das nun weitergehen soll….
    Er kann ja nichtmal Menschen malen, oder Tiere….
    Doch er kann reden und Sachen erklären, die Susanne so nicht weitergeben kann. Hm, also ist nicht nur das Erleben und Dabeisein gut….ist das nun nicht verrückt, und fast unlösbar für uns? Kannst Du Dir vorstellen, wie man das nun hinkriegen soll?
    Wir sollen Robert nicht mehr so viel reden lassen, sondern ihm die Stille lernen. Na, ich hab nun den nächsten Termin bei der Heilpädagogin. Diesen Termin hätte ich am liebsten schon morgen…
    Mit fünf war Robert wie Saskia. Immer hatte jemand Geburtstag, ich wusste nie, wie weit erkennt er die Zeit, die Erlebnisse, das Kommen von etwas….und das wurde von Jahr zu Jahr klarer. Als er fünf war, waren ihm nicht mal die Jahreszeiten ein Begriff. Wenn man sagte, das kommt im nächsten Sommer…Dann fragte er „Ist das morgen?“
    Michael sagt immer, er würde gern mal wenigstens drei Minuten in Roberts Kopf reinschauen, um zu wissen was er schon kennt, weiss, und wo es so sehr fehlt….
    Ich hoffe, Du hast eine ruhige Woche und kannst Dich auf die Weihnachtszeit freuen.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    • Liebe Elisabeth,
      was meine Spülmaschine sagen wollte, weiß ich noch nicht. Sie spült seitdem ganz normal. Ja, vielleicht lag es am ungewohnten Spülprogramm.
      Vieles, was du über Robert schreibst, finde ich bei Saskia wieder – das macht mir etwas Angst. Die Frustrationstoleranz ist gering. Wenn etwas nicht klappt, gibt sie auf oder weint. Malen geht gar nicht – lediglich großflächiges Kritzeln. Stille lehren? Kann man das? Ich bin ja froh, wenn Saskia redet (oder lacht und quietscht), denn dann geht es ihr gut. Wenn es ihr schlecht geht, ist sie still.
      Liebe Grüße und viel Kraft auch für dich.
      Hat der Busfahrer Robert heute mitgenommen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s