Telefoniert

Ich habe gerade kurz mit meiner Mutti telefoniert. 🙂 Sie ist jetzt auf der Wachstation und klang sehr fremd (ja, ja, der viele Alkohol 😉 ), aber es war schon schön, überhaupt mit ihr sprechen zu können. Allerdings ist ihr Herzrhythmus wohl schon wieder zu schnell und das macht mir etwas Sorgen. Ich hoffe, das gibt sich wieder. Sie sei sehr schwach und könne nicht mal eine Tasse selbst halten, sagte sie. Das wundert mich nach der ganzen Vorgeschichte nicht, beweist mir aber, dass meine Mutti noch nicht wieder komplett in der Wirklichkeit angekommen ist. Außerdem wünschte sie mir zum Abschied ein schönes Wochenende. Wie viele Tage fehlen ihr da wohl?

3 Gedanken zu “Telefoniert

  1. Ach, ich wünsche ihr sehr, dass es Schritt für Schritt gut weitergeht.
    Macht man sich da wirklich gleich Gedanken wieviele Tage fehlen? Ich weiss es nicht, ich war noch nie so krank. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man selber merkt, wie schlimm und gefählich das war. Und dann wird sie wohl auf ihr Herz horchen, oder?
    Da stell ich mir vor, dass der kleinste „Stolperer“ unruhig macht.
    Wenn sie er nur gut verkraftet und wieder positiv in die Zukunft schaut…
    Dir wünsche ich auch gute Nerven, noch immer. Die kannst Du bestimmt brauchen..
    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    • Hallo Elisabeth,
      ich glaube, ich fände es beängstigend, wenn ich erfahren würde, dass mir über eine Woche komplett fehlt und ich die folgenden Tage auch noch im Halbschlaf verbracht habe. Gerade wenn es vorher heißt, „einen Tag nach dem Eingriff können Sie wieder nach Hause.“ Meine Mutti gehört nun auch nicht zur total ruhigen Sorte, ich weiß also auch nicht, wie sehr sie der Gedanke aufregen würde.

      Tja, das Stolpern hat meine Mutti ja schon ewig, ich weiß also nicht, wie schlimm es jetzt für sie ist. Aus ärztlicher Sicht, weiß ich nur, es ist noch da – aber wie stark es ist und wie sehr es sie beeinträchtigt, weiß ich (noch) nicht. Und klar, meine Nerven liegen blank.

  2. Carolin schreibt:

    Guten Morgen Graugrüngelb !!

    Wie schön, dass deine Mutter wieder telefonieren kann !
    Die Schwäche finde ich auch verständlich, für den Herzrhythmus wünsche ich ihr eine zündende Idee seitens der Ärzte. Ich hoffe, es lässt sich behandeln.
    Hauptsache ist sie „wieder da“ !!

    Viele liebe Grüsse,
    Carolin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s