Gut geschlafen

„Guten Morgen, mein Schatz. Hast du gut geschlafen?“ sagen wir, als Saskia aufwacht. „Ja!“ ruft sie und strahlt uns an. Erstaunlich, das Kind – nach einer Nacht mit massenhaft heftigen Anfällen, in der ich mehrfach drauf und dran war, ihr entweder Diazepam (aber dann hätten wir sie erst komplett ausziehen müssen) oder Rivotril-Tropfen (aber das wollen wir ja gerade absetzen) zu geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s