Ergotherapie – hausgemacht

Während meine Mutti zu der einen oder anderen Therapie unterwegs war, bekam Saskia eine private Ergotherapie-Einheit bei uns im Zimmer. 😉 Die Moosgummibausteine bekamen wir neulich von einer Freundin geschenkt und nachdem wir schon ablehnen wollten (weil wir selbst schon eine Packung davon besitzen und sie eher selten nutzen), beschloss ich, den ganzen Beutel kurzerhand mit auf die Reise zu nehmen. Saskia hatte Spaß daran – beim Türmchen bauen und beim Umwerfen natürlich auch.

Ergo 1

Damit es nicht zu einfach wird, wurden die Bauwerke aber nicht mit bloßen Händen, sondern mit dem Ball umgeworfen. Saskia hatte jedenfalls viel Spaß dabei und hätte das wohl noch lange spielen können.

Ergo 2

3 Gedanken zu “Ergotherapie – hausgemacht

  1. Sommersprosse schreibt:

    Wer hat denn dieses einmalige Bauwerk geschaffen, Mama, Papa oder Beide?

    Und ich dachte schon die Bausteine wären von der Klinik weil ich sie beim Euch noch nicht gesehen habe
    (haach – die Oma wieder!).

    Liebe Grüße
    T.

    • Dieses Bauwerk war von mir, wir haben aber alle mehr oder weniger wilde Sachen gebaut.

      Diese Bausteine haben wir vor ca. 2 Wochen bekommen und die anderen in dieser Art vor ca. 1,5 Jahren gekauft 😉 Die stanken anfangs so fürchterlich, dass sie monatelang auf dem Balkn zum Lüften lagen, dann wurden sie ein paar Mal bespielt und liegen nun schon längere Zeit in der Ecke zwischen Schrankwand und CD-Regal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s