Viecherei

Da meine Mutti auch an ihrem Geburtstag ein volles Therapieprogramm hatte, nutzten wir den Vormittag für einen kleinen Spaziergang durch Bad Kösen. Auf der Fähre (muskelkraftbetrieben!) trafen wir ein Paar, das immer wieder in eine bestimmte Richtung sah und versuchte, etwas im Grauschleier zu fotografieren.

Reihernest

Bei genauerem Hinsehen entpuppte sich dieses Objekt als gut getarntes Reihernest mit mindestens 3 Jungvögeln darin.

Reihernest

Beim Weitergehen entdeckten wir dann ein paar viel kleinere, aber ebenfalls faszinierende Tierchen im Efeu. (Und ich musste sofort an Frau … äh … Muttis nasse Schnecken denken. 😉 Darf man so etwas überhaupt im Blog zeigen? Und ist das dann noch jugendfrei?)

Schnecken

Die kleinsten waren wirklich winzig. Und die etwas größeren sind doch wirklich hübsch, oder?

Schnecke

3 Gedanken zu “Viecherei

  1. So auf dem Foto gefallen sie mir auch sehr gut. Aber wenn ich sie jetzt schon überall im Garten habe …
    Ich hab im letzzten Sommer mal Roberts Hose vor seinem Bett liegen lassen…. was glaubst Du ist da morgens überall rumge …? was tun die eigentlich? rumgekrabbelt?
    Es geht leider so weiter. Er hat grad mal eine Std. geschlafen, da war schon wieder ein Anfall.
    Ich wünsche uns allen eine Gute Nacht
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s