Geschockt

„Osama bin Laden wurde getötet“ war heute früh die erste Nachricht, die ich hörte. In Amerika feiert man und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel freut sich darüber, „dass es gelungen ist, bin Laden zu töten“.

Ich muss sagen, ich bin schockiert. Ich bin ganz gewiss kein Anhänger von bin Laden, aber sich über den gewaltsamen Tod eines Menschen zu freuen, geht mir doch deutlich zu weit. Als nach den Anschlägen am 11. September amerikanische Fahnen verbrannt wurden, war die Welt entsetzt – jetzt feiert man die gezielte Tötung eines Gegners?! Ich glaube kaum, dass das zur Deeskalation beiträgt.

5 Gedanken zu “Geschockt

  1. Ob gross oder klein. Hier haben wir auch die Meinung, die Du hast. Das kann es doch nicht sein!
    Ich finde die Bilder von den „feiernden“ Menschen so was von daneben …. und was kommt jetzt? Macht das nicht die Welt wieder ein Stück unsicherer. Das ist ja in Lybien auch so …. wenn das stimmt, dass nun ein Sohn tot ist.
    Es stimmt gar nichts mehr auf dieser Erde
    Elisabeth

  2. Ute schreibt:

    Sehe ich ganz genauso.

    Etwas weniger kritisch sehe ich die Terrorgefahr als Antwort auf die Tötung Bin Ladens. Der Typ war ja auch für den Rest der arabischen Welt seit 10 Jahren quasi unsicht- und unhörbar. Erstens ist die Al Qaida nicht so zentralisiert, wie man es gerne darstellt, so daß sein Tod nicht diese Riesenbedeutung hat. Zweitens sind sie da unten inzwischen doch auch reichlich mit sich selbst und den diversen Umstürzen beschäftigt. Wenn überhaupt Anschläge stattfinden, dann vermutlich eher solche, die eh schon in Planung waren und jetzt halt mal eben schnell „umgewidmet“ werden. Viel mehr wird’s m. E. nicht werden.

    • Vielleicht wird es nicht mehr, aber es wird eben auch nicht weniger – aus genau den Gründen, die du nennst. Seit Jahren wird uns erzählt, dass Al Qaida dezentral organisiert ist und es viele lokale Gruppen gibt und nun erhofft man sich durch den Tod eines Anführers die Organisation zu zerschlagen? Sehr naiv (oder schlicht gelogen).

  3. Ute schreibt:

    Natürlich ist das naiv. Mir würde in bezug auf Al Qaida eher Gaddafi Bauchschmerzen bereiten. Wenn die Kämpfe dort in den Untergrund rutschen, ist das doch Wasser auf die Mühlen der Extremisten. Da hat der Westen gleich die nächste Großbaustelle…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s