Röntgen-Breischluck

Morgen früh steht „Röntgen-Breischluck“ auf dem Programm des Arztmarathons. Geplant ist, dass Saskia einen Kontrastmittel-Brei schluckt und dabei geröntgt wird, um festzustellen, woher ihr ständiges Erbrechen kommt. Der Arzt möchte damit eine Achalasie (hoffentlich) ausschließen.

Bei der Suche nach Informationen zum Thema bin ich auf das folgende Video gestoßen – hier sieht man die „sektglasförmig“ erweiterte Speiseröhre im Verlauf der Untersuchung. Ich hoffe mal, dass das Bild bei Saskia morgen nicht so aussieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s