Voreilig

Seit wir hier im Hotel sind, schläft Saskia im eigenen Bett – ohne Gitter, ohne Rausfallschutz. Nachdem das in den beiden ersten Nächten erstaunlich problemlos klappte, sagte ich das gestern früh zum besten Ehemann von allen. Prompt durfte ich meine Tochter gestern Abend gleich zweimal vom Fußboden aufsammeln. „Nunner fallne.“ Ich hoffe, sie gewöhnt sich das wieder ab.

3 Gedanken zu “Voreilig

  1. …über Elisabeth bin ich gerade auf diesen Blog gestoßen und habe ein bißchen herumgestöbert. Linie 1 habe ich noch auf einer alten VHS Kasette in ganz schlechter Qualität, aber oft und gern geschaut…allerdings jetzt schon lange nicht mehr, könnte mir gut mal wieder eine Bügelparty erfreuen…interessant, dass ich auch in der DDR (Leipzig, später Dresden) aufgewachsen bin.
    Jetzt habe ich noch allerhand zu erledigen, aber ich komme mal wieder und bin schon gespannt, was ich hier noch so alles entdecke…

    wünsche euch noch einen schönen Urlaub,
    LG von Birgitt

    • Na dann, willkommen hier!
      Da haben wir ja einiges gemeinsam: In Leipzig bin ich geboren und aufgewachsen, in Dresden habe ich auch 7 Jahre lang gelebt und eine VHS-Kassette mit „Linie 1“ habe ich auch irgendwo – allerdings in so grauenhafter Qualität, dass ich sie mir nie (komplett) angesehen habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s