16 Jahre

Vor 16 Jahren starb mein Vati – mit 52 Jahren. „Plötzlich und unerwartet“, wie es immer so schön heißt. Morgens zur Arbeit gegangen und am Abend stand dann ein Kollege mit der Polizei vor der Tür …

16 Jahre sind eine ziemlich lange Zeit, aber an den Schock damals erinnere ich mich noch heute.

Ein Gedanke zu “16 Jahre

  1. Es ist eine lange Zeit, und dann auch wieder nicht. So einen Schock vergisst man nie, das Gefühl ist in einem drin, vergeht nicht mehr.
    Der Satz „plötzlich und unerwartet“ , der ist so schlimm. So oft wird er geschrieben. Bei meiner Mutter war es dann auch „unerwartet“ obwohl sie so krank war. Man will immer noch ein bisschen, und wieder ein bisschen mehr Leben haben….
    Mein Bruder hat seine Frau angerufen, ihr gesagt, dass er nun losfährt, noch etwas auf dem Nachhause-Weg abholt und dann ist er für heute früher da….
    Manchmal so wie letzte Woche vor dem Grab … kann ich es aufeinmal nicht begreifen, kommt es mir wie „nicht echt“ vor…und doch lebe ich seid diesen Schocks so, als ob jede Sekunde alles vorbei sein kann.
    Ich habe seid über 16 Jahren nie ein Kind ohne Bussi, ohne Blick in die Augen gehen lassen. Es ist für uns alle so innendrin, dass ab und zu einer nochmal dasteht und sagt: „Hab nicht Auf Wiedersehen gesagt, kein Bussi bekommen.“
    Meine Tante sagte letzte Woche, dass ich doch nicht ständig das Unheil erwarten soll….
    Für Deine Mama muss das eine schlimme Zeit gewesen sein. Für Dich auch, wenn der Vater geht…und doch hab ich das Gefühl, dass der Partner der alleine da bleibt nur noch halb weiterlebt…meine Schwägerin hat sich noch immer nicht auf einen neuen eigenen Weg gemacht. Die beiden Kinder schon, da ist die leise Erinnerung da, Sie vermissen es, dass der Papa das Abitur, die Berufsausbildung nicht mitbekommen hat, dass die Tochter ohne Papa an der Seite geheiratet hat, allein zum Altar ging…
    Dieses Endgültige ist unbegreiflich, nicht zu erklären…
    Ich hoffe, Du hast viele schöne Erinnerungen an Deinen Vater und nicht nur das plötzliche, schlimme Ende
    Wie geht es Deiner Mutter, hat sie sich immer weiter gut erholt?
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und einen sonnigen Feiertag morgen….
    wie geht es Dir mit unserem Tag der deutschen Einheit?
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s