Tag der offenen Tür

Die Körperbehindertenschule hatte Tag der offenen Tür und bot unter anderem die Möglichkeit, sich den Unterricht in verschiedenen Klassen mal anzusehen und mit verschiedenen Lehrern, Erziehern und Therapeuten zu sprechen. Wir nutzten die Gelegenheit und verbrachten den gesamten Schultag dort. Wir sahen den Schwimmunterricht (wobei es bei den Schwerstbehinderten, die wir sahen, weniger um das Schwimmen und mehr um die Entspannung im warmen Wasser ging), waren beim Morgenkreis, im Deutschunterricht und schließlich beim Snoezelen dabei, haben ein bisschen was über Talker und unterstützte Kommunikation erfahren, uns mit einigen Menschen unterhalten und sind zu dem Schluss gekommen, dass Saskia entgegen der Meinung der Psychologin in dieser Schule richtig wäre. Von der körperlichen und geistigen Entwicklung gibt es ein ziemlich weites Spektrum – einige Schüler schienen gar nicht eingeschränkt, andere sehr deutlich. Saskia würde wohl irgendwo in der Mitte liegen.

Wir hatten einen positiven Eindruck und haben zu guter Letzt einen Termin zur Aufnahmeuntersuchung vereinbart – am 17. Januar dürfen Saskia dort vorstellen. Bis dahin können wir uns erstmal um die Unterlagen kümmern, die nötig sind, damit Saskia im Nachbarbundesland zur Schule gehen darf. Ich bin mal gespannt, wie kompliziert es wird.

5 Gedanken zu “Tag der offenen Tür

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s