2 Gedanken zu “Welt-Autismus-Tag

  1. Wir winken zurück. Gerade heute war ein so doofer Tag…
    nicht mal unser Autismus-Verein hat irgendwie auf den Tag aufmerksam gemacht.
    Und Robert ist heute sehr enttäuscht worden. Ein 12jähriges Mädchen aus der Nachbarschaft war aufeinmal im Garten und hat mit ihm gespielt. Erst im Sand, dann auf dem Trampolin. Und nach fast einer Stunde frägt sie ob Robert mit zu ihr gehen darf. Wir machen das nicht mehr, heute nun aber eine Ausnahme. Sie wohnt drei Häuser weiter, ist 12 Jahre alt… Robert hat sich riesig gefreut. Nach einer dreiviertel Std. kam Susanne heim und ist dann mit den Inlinern dorthingefahren. Und findet dieses Mädchen mit noch einem Mädchen, aber keinen Robert vor. Beide waren sehr erschrocken, ganz komisch. Susa kommt schnell nach Haus, ich aufs Fahrrad, und da kommt mir schon ein weinender Robert entgegen. Zu dem Mädchen kam die Freundin und zu Zweit haben sie dann Robert sehr weh getan „Wenn Du weiter mit uns spielen willst, musst Du einmal um das Dorf laufen!“… Robert tut das … „wenn Du weiter mit uns spielen willst musst Du Gras essen!“ …Robert tut das … „es reicht noch nicht, Du musst fünf Mal den Berg raufklettern, aber wie ein Schaf“… Robert tut das …. „es reicht nicht, Du musst noch das Wasser trinken, dann spielen wir mit Dir weiter (das Wasser war eine Dreckbrühe), und da hat es ihn dann gewürgt, schon nach den ersten Schluck!
    … er lief weinend heim, mir in die Arme. Ich konnte nicht dorthingehen, so wütend war ich … ich hab Robert getröstet und dann ist Susanne zu den Mädchen. Und sie war toll…. aber die Enttäuschung sitzt bei mir so tief, dass ich mich gar nicht mehr beruhigen kann … nicht mehr aus den Tränen rausfinde ….
    Michael hat dann noch mal mit der 12jährigen gesprochen, ohne Erfolg. Patzig und frech! Susanne hat mit ihren Worten wohl am meisten klargestellt!
    Aber es bricht hier Woche um Woche mehr die Welt zusammen. Ständig passiert dem Robert so Schlimmes …. eine Freundin ist heute beim Einkaufen so angesprochen worden: „Früher hätte man solche Kinder niemanden zugemutet!“
    Die Tochter ist nichtsprechende Autistin und macht manchmal Töne die ungewöhnlich sind. Was aber beim A..I nicht stören sollte…dachte ich bis heute Nachmittag….
    Also der Tag heute … einfach nur DOOF !!!

    liebe Grüsse, und ich weiss … morgen sieht die Welt wieder anders aus.
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s