Muss ich das verstehen?

Gestern kam Post vom Finanzamt: Da das (alte) Auto Ende Juni verkauft wurde und die Steuern fürs gesamte Jahr bezahlt waren, bekomme ich eine Rückerstattung über 54 €. Diese Rückerstattung gibt es in Form eines Verrechnungsschecks, weil dem Finanzamt „leider die Bankverbindung nicht bekannt“ ist.

Liebes Finanzamt!
Ihr bucht die Kfz-Steuer alljährlich per Lastschrift von meinem Konto ab, die gleiche Kontonummer lässt sich auch für Einzahlungen verwenden!

Ich HASSE Verrechnungsschecks, weil ich jetzt erstmal wieder Rennerei habe und zusehen muss, das blöde Teil irgendwie loszuwerden. Und das ist jedes Mal umständlich.

3 Gedanken zu “Muss ich das verstehen?

  1. *ggg
    Du bist aber auch pragmatisch ! 😉

    Kfz-Versicherungen schicken auch immer gerne Verrechnungsschecks. Die Einlösung kostet bei meiner Bank mittlerweile 4 oder 5 € ! Daher weigere ich mich, die einzulösen.
    Also zurückschicken mit der Kontonummer. Kostet wieder Zeit, einen Briefumschlag, 55 Cent und Nerven, weil man sich aufregt.

    LG
    Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s