Freude im Advent

Abfluss

Gestern Vormittag stand die Waschmaschine plötzlich im Wasser. Ich wischte alles auf, kippte den Inhalt des Eimers in den Ausguss und fing von vorn an. Abfluss verstopft – aber so was von. Auch nach Stunden versickerte nichts. Damit es nicht zu einfach ist, ist es natürlich nicht der Abfluss unterm Ausguss, sondern der im Fußboden. Das Gitter darauf hatte ein intelligenter Vorbesitzer so mit eingefliest, dass sich auch nichts öffnen ließ.

Der Klempner hat eine Stunde lang mit Hammer und Meißel mit dem Gitter und anschließend in der Suppe darunter zu tun gehabt, dann ganz, ganz viel Schlamm aus den letzten 30 Jahren entfernt und den Abfluss gesucht, noch ein paar Steine zerkloppt und schließlich endlich die Stelle gefunden, wo das Wasser abfließen sollte. Nun hab ich ein Loch im Boden, aber ich kann wieder waschen.

Den Dreck, der durch den ganzen Raum spritzte, werde ich wohl nach Jahren noch irgendwo finden. „Lecker!“

8 Gedanken zu “Freude im Advent

  1. Carolin schreibt:

    Ach neeee du Graugrüngelbe, was für eine lästige Arbeit.
    Ich will ja nicht behaupten, dass sowas schlimmer als Anfälle ist…. nein nein, aber wenigstens genau so unnütz !
    Ich weiß, ich kann deinen talentvollen Fotos absolut trauen und wenn ich da schwarz sehe, dann ist das schwarz.
    BEURK ! sagen wir hier 😉

    LG Carolin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s