Zwischenbericht – Tag 5

Heute wurde, während wir beim Frühstück saßen, ein großes Loch vorm Eingang gegraben. Und wenn ich das so sehe, könnte ich mich erstens darüber aufregen, dass das vor 30 Jahren so verpfuscht wurde und frage mich zweitens, ob wir die restlichen 3,5 Meter im Vorgarten auch noch aufgraben sollten. Das Problem ist hier ganz gut zu sehen:

Eingang offen

Die Beschichtung endet weit unterhalb der Oberfläche und die ungeschützten Klinker sind eben nicht feuchtigskeitsdicht. Da frage ich mich wirklich, warum man so etwas macht. Denn weiter unten wurde ja beschichtet – dass diese Beschichtung Risse hat … na ja, vielleicht ist das nach gut drei Jahrzehnten normal, aber dass erst gar keine vorhanden ist, ist doch Käse.

Außer an den Stellen, an denen die Kellerwand ganz massive Feuchtigkeitsschäden hat, gibt es eine Linie mit kleineren Abbröckelungen – genau auf der Höhe, auf der draußen die Beschichtung endet. An der vorderen Hauswand war es hauptsächlich der Bereich ums Regenrohr, der richtig nass war. Hier ist die waagerechte Linie nicht so zu sehen, deshalb war bisher auch nicht geplant, hier aufzugraben. Aber wenn ich das hier sehe … Dummerweise stehen da aber ein kleiner Ahorn und zwei große Rhododendren, die die ganze Aktion möglichst unbeschadet überstehen sollten. Alles Mist.

Eingang zu

Heute Mittag war die frisch beschichtete und benoppte Wand dann auch schon nicht mehr zu sehen und das große Loch nahezu spurlos verschwunden. Ich war etwas irritiert, dass die Trocknungszeit so kurz war. Andererseits ist es mir, gerade mit Saskia, natürlich ganz lieb, dass wir nicht übers Wochenende so eine Stolperstelle vorm Haus haben.

Fast fertig

An der langen Wand hat sich heute nicht so viel verändert, nur im hinteren Bereich wurden wieder (Kiesel-)Steine aufgeschüttet, das ist aber noch nicht fertig. An der Wand habe ich mich heute Nachmittag mal mit dem Hochdruckreiniger vergnügt (das macht solchen Spaß 😉 ) und versucht, den grünen Belag, im Bereich des ehemaligen Holzlagerplatzes (vorn im Bild), die Schatten der abgerissenen Häuser und die Efeu-Reste zu entfernen. Es ist leider nur teilweise gelungen. Der Grünbelag ist deutlich weniger geworden, auch die Schatten der „Altbauten“ sind etwas weniger (aber noch deutlich zu sehen), gegen die Efeu-Reste hat der Kärcher keine Chance, da muss uns was anderes einfallen.

Der Ausgrabungsbeauftragte war heute um halb 2 plötzlich verschwunden, was mich doch etwas überraschte. (Jaa, es ist Freitag, ich weiß.) Tigerchen hat sich den ganzen Tag nicht blicken lassen, was mir schon Sorgen machte, denn in den vergangenen Tagen konnte ich kaum einen Schritt gehen, ohne über den Kater zu stolpern. Muss er nun gleich ins andere Extrem fallen? Zum Abendessen tauchte er dann allerdings (hungrig und unversehrt) vor der Terrassentür auf.

6 Gedanken zu “Zwischenbericht – Tag 5

  1. Maggie schreibt:

    Oh, Efeukleber ist furchtbar hartnäckig. Bei uns halfen weder Sandstrahlen noch Abflammen (letzteres brachte rein gar nichts). An glatten Flächen hatte ich ziemlich gute Erfolge mit einem Ceranfeldschaber (war aber auch sehr mühselig). Eure Steine sind dafür sicher zu rau, oder?
    Viele Erfolg weiterhin,
    Maggie BK

    • Ceranschaber wäre sehr mühselig – erstens sind die Steine raus und zweitens ist es ziemlich viel Fläche und teilweise ja auch weit oben. Ich tendiere inzwischen zu irgendwelcher Chemie. Mal schauen.

  2. Maggie schreibt:

    Ich wünsche Euch viel Erfolg! Würdest Du hier (bzw. im Blog) eventuell erwähnen, ob Ihr ein chemisches Mittel gegen Efeureste gefunden habt? Bisher konnte mir nämlich keiner einen Tipp gegen diese hartnäckigen Rückstände geben. Ganz los sind wir sie leider immer noch nicht. Die Lösung Rauputz aufzubringen, sagt uns nicht so zu; laut Fassadenfirma wäre das aber die effektivste Möglichkeit bei unserer Wandfläche.
    LG Maggie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s