Alles muss man alleine machen!

Wenn schon kein Bauarbeiter kommt, kann ich mich ja zumindest ein kleines bisschen körperlich betätigen. Ich habe also gestern einen Teil des Pflasters entfernt, am Abend dann mit kräftiger Unterstützung des besten Ehemanns von allen – und wenn nicht ein heftiger Regenguss gekommen wäre, wären wir mit Einbruch der Dunkelheit auch fast fertig gewesen. Aber auch so sind es einige Quadratmeter.

Pflaster

Heute früh habe ich dann noch entdeckt, woher die Wespenleichen kommen, die man bei uns immer mal in der oberen Etage findet. Ich hatte, da die meisten toten Wespen im (nahezu ungenutzten) Kinderzimmer am Fenster liegen, vermutet, dass ein Nest über dem Balkon ist. Offenbar ist es aber an der Seitenwand. Wie die Viecher von dort nach drinnen kommen, ist nicht ganz klar, aber sie schaffen es. Irgendwo zwischen Flachdach und Deckenpanelen gibt es Ritzen, die groß genug sind. Braucht auch kein Mensch!

Wespen

4 Gedanken zu “Alles muss man alleine machen!

  1. Das Foto von Eurer Wespeninvasion ist lustig gemacht … das Thema ist es nicht. Meine Freundin wurde letzte Woche von 4 !! Wespen gestochen, lag fast im Krankenhaus ….
    Das ist echt viel Arbeit, die Ihr da habt

    • Ja, die Wespen sind etwas anstrengend hier. In unserem ersten Sommer hatten wir ein Nest im Schuppen – das haben wir dann zum Kammerjäger entfernen lassen. In den Jahren danach haben die Wespen dort immer mal wieder versucht zu bauen, wir haben aber die Nester frühzeitig gefunden und zerstört. Dieses Jahr hat der Nachbar eins im Efeu an der Zwischenwand zwischen seiner und unserer Terrasse gefunden und dass irgendwo unterm Dach was ist, vermuteten wir auch schon seit mindestens 3 Jahren. Ich weiß nur noch nicht, was wir dort machen. Für dieses Jahr lasse ich sie jetzt dort oben, die Saison sollte hoffentlich bald vorbei sein. Aber in Zukunft wäre ich sie gern los, denn Wespenstiche sind echt fies und ich möchte sie uns gern ersparen. (Gute Besserung für deine Freundin!)

      Werden alte Wespennester eigentlich weiter genutzt? Macht man es den Wespen leichter, wenn man die leeren Nester nicht entfernt? Oder bauen die ohnehin jedes Mal neu?

      • Mitleserin schreibt:

        Hallo,
        wir haben vor 1,5 Jahren ein riesiges Wespennest unterm Dach entfernen lassen (von einem speziell dafür geschulten Mitarbeiter unserer freiwilligen Feuerwehr), der uns sagte, dass man das Nest komplett entfernen sollte, weil es sonst wieder genutzt werden könnte und evtl. auch daran angebaut wird. Letzteres war wohl bei uns der Fall, da der Mann meinte, so ein großes Nest hätte er noch selten gesehen und da sei sicherlich ein paar Jahre immer wieder dran gebaut worden…
        Bin übrigens auch wie du durch Wespenleichen im Zimmer direkt unter dem Dach drauf gekommen.
        Wünsche erfolgreiches Bekämpfen der Wespenplage!
        LG Mitleserin

  2. Anke schreibt:

    hey,
    am Wochende auf ner Feier würde darüber gesprochen was gegen Wespen hilft da dort auch sehr viele waren so das wir nicht im ruhe Essen konnten und so. Ein mittel ist Kaffeepulver anzünden und es hilft wirklich (auch wenn es etwas Stinkt). Aber die Wespen waren ganz schnell weg und kamen auch nicht wieder solange das zeug brannte.
    Lg ANKE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s