Wochenend und Sonnenschein

Am Donnerstag brachen der beste Ehemann von allen und ich zu unserem Kurzurlaub auf.

Springbrunnen

Wir erreichten das Hotel Schwansee gegen 17 Uhr und stellten fest, dass wir wohl doch das falsche Auto dabei hatten: Peugeot statt Porsche.

Porschetreffen

Ob sie uns wohl trotzdem reinlassen? Oder sind wir hier völlig falsch, so als Nicht-Porsche-Besitzer? Die Bedenken waren unbegründet, wir bekamen ein hübsches Zimmer mit großem Bad und großen Milchglasschiebetüren und ganz ohne „Kloscheibe“ 😉

Hotelzimmer

Der Ausblick war ebenfalls schön (Klick aufs Bild macht es größer!)

Blick vom Balkon

im roten Gebäude gegenüber gibt es Essen, Sauna und Massagen (wir testeten den Saunabereich und ließen uns am Abend das Grillbuffet schmecken), rechts am Schloss vorbei führt eine Lindenallee zum Ostseestrand.

Allee

Es gab Seesterne im Wasser

Seestern

und laaaange Schatten am Strand (im Hintergrund die oben erwähnte Lindenallee und ganz hinten Schloss Schwansee).

Schatten

Am nächsten Tag  war das Wetter großartig: Sonnig, ab und zu ein paar weiße Wölkchen und ein bisschen Wind bei ca. 20°C – wir liehen uns ein paar Fahrräder aus und radelten ohne konkreten Plan drauf los. He, wir sind an der Ostsee, hier ist alles flach, machen wir eine kleine Rundfahrt – dachten wir. Der Ausblick lohnte sich jedenfalls:

Meerblick

Aber nach ca. 5,5 km mit heftigen Anstiegen und anschließenden steilen Abfahrten in östlicher Richtung waren wir beide schon ziemlich platt und beschlossen, den Rückweg anzutreten und in der Sauna einem möglichen Muskelkater vorzubeugen. Am Abend gab es eine Fackelwanderung mit ein paar Infos zur Geschichte des Schlosses und der Region (die zu DDR-Zeiten im Sperrgebiet lag). Wir erfuhren außerdem nebenbei, dass der Radweg in Richtung Westen weniger anspruchsvoll sei und beschlossen, am nächsten Tag einen neuen Versuch zu machen.

Am nächsten Tag gönnten wir uns nach dem Frühstück zunächst eine Rückenmassage, liehen uns dann ein paar Räder und fuhren „in den Westen“. Wir suchten und fanden den einen oder anderen Geocache, entdeckten bei der Suche ein paar nicht ganz jugendfreie Marienkäfer

Marienkäfer

und waren plötzlich in Lübeck

Lübeck

Gedenkstein

Wir ärgerten uns über Strandbenutzungsgebühren und sahen große und kleinere Schiffe

Passat

Passat-Hafen

bevor wir die Heimfahrt antraten, um vor dem Essen nochmal die Sauna zu besuchen. Am späteren Abend beobachteten wir, wie die Sonne hinter Neustadt i.H. im Meer versank

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

Auf dem Heimweg am Sonntag landeten wir leider in zwei längeren Staus, sammelten dann eine lachende Saskia ein, ohne (wie eigentlich geplant) vorher nach Hause zu fahren, erfuhren, dass sie ganz viel Spaß bei ihrer Freizeit hatte, erklärten ihr auf ihre Frage, dass sie heute wieder in die Schule müsse und es bis zur nächsten Freizeit noch eine Weile dauern würde.

Es war ein schönes Wochenende, wir hatten Spaß, Saskia ebenfalls – und ab heute hat uns der Alltag wieder.

4 Gedanken zu “Wochenend und Sonnenschein

  1. Mitleserin schreibt:

    Das klingt rundum super – sowohl euer als auch Saskias langes Wochenende! Ich hoffe für euch, dass ein ähnlich schönes und erholsames Wochenende nicht allzu lange auf sich warten lässt.

  2. wow!!!
    Hier überschlägt sich ja alles, wenn man eine zeitlang nicht reinliest. Ich freu mich sooo sehr, dass ihr ein entspanntes WE zu zweit gehabt habt! Und Saskia hats so getaugt. Wahnsinn! Dann les ich noch was von Delfintherapie…. ja, sag mal – wie genial ist das. Ich bin jetzt echt baff. Und freu mich von ganzem Herzen, dass es bei euch so gut läuft!
    Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s