„Toll, dass Saskia das so mitmacht“

… sagte ihre Lehrerin gestern zu mir, als ich Saskia ausnahmsweise (wegen eines Arzt-Besuchs) mal selbst in die Schule brachte. Da hätten wir ja einiges erlebt, meinte sie in Bezug auf die Urlaubs-Fotos, die Saskia nach den Ferien mit in der Schule hatte (damit sie zeigen kann, was sie erlebt hat, denn mit dem Erzählen ist es ja immer noch kompliziert – besonders in der „Öffentlichkeit“).

Was man auf den Urlaubsfotos allerdings nicht sieht, sind die teilweise langen Diskussionen, die unseren Ausflügen voraus gingen. Aber wahrscheinlich gehört das dazu.

Nach 2 Wochen im absolut flachen Land, entschieden wir uns für die letzten gemeinsamen Ferientage für ein Kontrastprogramm und fuhren in die Sächsische Schweiz. Die Fahrerei dauerte allerdings doch länger als gedacht. Nein, das stimmt eigentlich nicht: Wir wussten schon, dass es weit ist, aber gefühlt war (besonders die Hinfahrt) schon gaaaanz schön zerrig. Wenn es das nächste Mal in den Süden geht, nehmen wir uns mehr Zeit für den Aufenthalt dort und vielleicht fahren wir dann lieber in 2 Etappen.

Wir hatten kurzfristig ein hübsches Zimmer in einer netten Pension in Lichtenhain gemietet – vom eigentlichen Doppelzimmer ging noch ein kleines Zimmerchen für Saskia ab, so dass wir nicht gezwungen waren, alle gleichzeitig ins Bett zu gehen. Perfekt.

Wir gingen ein bisschen wandern, trafen uns mit meiner besten Freundin und deren Kindern und dann ging es auch schon wieder nach Hause. Aber wir waren sicher nicht das letzte Mal hier.

Fotos gibt es natürlich auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s