Happy Birthday, Mausekind!

Geburtstag

9 Jahre bist du nun alt und im vergangenen Jahr hast du enorme Fortschritte gemacht: Wir konnten (außer den sensomotorischen Einlagen) sämtliche Hilfsmittel zurück geben oder entsorgen und mit vergleichsweise kleinem Gepäck (und nur halbvollem Kofferraum) in den Urlaub fahren. Das ist großartig. Du kannst uns den ganzen Tag vollquatschen – solange niemand dabei ist. Sobald die Situation fremd ist oder zuviele Leute da sind oder jemand von dir eine Antwort erwartet, bist du allerdings still. In der Schule ist das nicht optimal, aber wir arbeiten dran. Du sprichst inzwischen in ganzen Sätzen mit immer besser werdender Grammatik, die Aussprache ist allerdings nicht immer verständlich. Neuerdings stellst du Fragen. Das finde ich toll (solange es nicht zehnmal die gleiche Frage in 2 Minuten ist). Interessanterweise ist die Hauptfrage nicht: „Warum?“, sondern „Was hast du gesagt?“. Du singst die Lieder deiner CDs mit und manchmal singst du auch nur so vor dich hin. „Hänschen klein“ ist inzwischen auch gut erkennbar.

Seit ein paar Monaten schläfst du im großen Bett im Kinderzimmer, gehst allerdings häufig nachts auf Wanderschaft. Wenn du morgens zum Kuscheln in unser Bett kommst, ist das sehr schön – wenn du gegen Mitternacht über den Flur spukst und gähnend erzählst, du könntest nicht einschlafen, eher nicht so.

Du gehst gern in die Schule (wenn du dazu morgens nicht aufstehen müsstest, wäre es noch besser) und würdest manchmal auch am Wochenende gern in die Schule gehen. Auch wenn wir nicht immer sicher sind, ob diese Schule wirklich optimal ist und ob du nicht mehr lernen könntest, wenn du die Gelegenheit hättest, bin ich darüber sehr froh. Du magst deine Mitschüler (guckst dir seltsame Dinge wie das Rummäkeln am Essen ab) und hast eine nette Schulbegleitung.

Wenn du willst, kannst du inzwischen richtig gut und ausdauernd laufen (das Rennen sieht nach wie vor abenteuerlich aus) und so wurde der Sponsorenlauf für uns Eltern ein teures Vergnügen. 😉
Du hast dir ein Fahrrad gewünscht und kurz bevor es geliefert wurde, erklärt, du möchtest nicht Fahrrad fahren, denn das sei „so anstrengend“. Überhaupt ist vieles deiner Meinung nach sehr anstrengend – und so wie du bei diesem Satz stöhnst, kann man es fast glauben.

Du kannst eine fürchterliche Zicke sein, die sich nicht helfen lassen will und kreischend erklärt: „Ich weiß das schon!“, wenn man ihr etwas sagt. (Was mich ab einer gewissen Anzahl von Wiederholungen zum Wahnsinn und zu der Bemerkung treibt: „Dann mach es auch!“.)

Du kannst aber auch das liebste, tollste und kuscheligste Kind der Welt sein.

Ich bin sehr gespannt, was das neue Lebensjahr für dich und uns alle bereit hält. Dein erster (und gleich noch sooo langer) Flug steht bald bevor. Die Delphintherapie. Eine weitere Wochenend-Reise mit der Lebenshilfe und im neuen Jahr vielleicht auch eine Ski-Reise mit Kindern aus deiner und ein paar anderen Schulen.

Happy Birthday, Mausekind!

Geburtstagstisch

Fahrrad

Der 1. Geburtstagsgast

Geburtstagsgast

Saskia am Tisch

Foto mit Saskias allererstem Kuscheltier (den hab ich in der Schwangerschaft gekauft, weil die Hormone mich dazu gezwungen haben)

Hase

Größenvergleich – Saskia und derselbe Hase vor 9 Jahren

Größenvergleich

12 Gedanken zu “Happy Birthday, Mausekind!

  1. Saskia, auch ich wünsch dir von ganzem Herzen alles, alles Liebe zum Geburtstag. Und ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue über all deine Fortschritte, die ich online mitverfolgen durfte. Es ist großartig. Unglaublich, was du alles geschafft hast! Ja, das nächste Jahr wird spannend. Da habt ihr viel vor. Ich wünsch dir weiterhin viel Freude in der Schule… und psst…. ein bisserl Zicke darf schon sein…das machen Mädels so 🙂
    liebe Grüsse,
    Tanja

  2. Alles Gute, liebe Saskia auch von hier. Ein toller Post, so voller unglaublicher Erzählungen.
    Das Fahrrad sieht sehr hübsch aus, ich hoffe, Du gewöhnst Dich bald an das Anstrengende 🙂 … dann wird das radeln nur noch Spass machen.
    Dein erster Gast ist niedlich, und gross, oder? Hat er auch ein Stück Kuchen bekommen?
    liebe Grüsse
    Elisabeth, Robert, Michael und Susanne

  3. vielesommersprossen schreibt:

    Liebe Sakia-Mama, das hast Du so schööööön geschrieben !
    Ich wünsche Euch und uns, dass es so weiter geht mit der Entwicklung. Dann fehlt (im Moment jedenfalls) nichts am Glück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s