Gummiartig

Am Donnerstag der zweiten Therapiewoche hatten wir Eltern endlich die Gelegenheit, auch mal mit einem Delfin zu schwimmen, während Saskia von zwei Praktikantinnen betreut wurde. Es war leider nicht Saskias Therapiedelfin, da dieser noch bei einem anderen Kind im Einsatz war. Wir versuchten es zunächst mit Papito, der allerdings andere Pläne hatte und bekamen dann Bonnie zugeteilt.

Wir hatte vorher eine kurze Einweisung, Schwimmgürtel und Flossen bekommen, nun ging es ins Wasser und es war schon ein seltsames Gefühl, nun plötzlich ein doch recht großes Tier auf sich zuschwimmen zu sehen. Andererseits wirken Delfine so freundlich, dass man sie am liebsten knuddeln möchte. Die Haut fühlt sich warm und ziemlich gummiartig an. Da Festhalten an der Rückenflosse für Erwachsene nicht erlaubt ist, um dem Delfin nicht weh zu tun, blieb nur, die Hand bzw. den Arm an die Seite zu legen und zu versuchen, neben dem Delfin herzuschwimmen. Bonnie hatte teilweise ein ganz schön flottes Tempo drauf und es war gar nicht so einfach, ihr zu folgen. Also schwammen wir mal gemeinsam, mal schwamm ich mit ihr ein Stückchen, mal der beste Ehemann von allen.

Ich bin bekanntlich nicht die allerbeste (und vor allem nicht die schnellste) Schwimmerin, aber insgesamt klappte es recht gut. Das sehr salzige Wasser sorgte für guten Auftrieb und dank der Flossen kam man gut voran. Allerdings war es für die Fußgelenke recht anstrengend, fand ich.

Der Delfintrainer zeigte uns noch einige Gesten, mit denen wir Bonnie dazu brachten, uns ein (oder auch mehrere) Küsschen zu geben (so eine Delfinschnauze ist erstaunlich hart 😉 ), mit uns zu tanzen, Kopfstand zu machen und ähnliches. Natürlich ist Bonnie auch im hohen Bogen über eine Stange gesprungen – gesehen habe ich davon wegen des Gegenlichts allerdings fast nichts.

Es hat Spaß gemacht und die Zeit verging sehr schnell. Gefühlt waren wir etwa 20 Minuten im Wasser – da wir jedoch (inklusive Duschen und Umziehen) erst nach einer Stunde wieder bei Saskia waren, war die tatsächliche Zeit wohl etwas länger. 😉

2 Gedanken zu “Gummiartig

  1. „Gummiartig!“ … das klingt lustig, in Bezug auf Delfine.
    Danke für Deine vielen Bilder und das Erzählen, Spürt Ihr eine Veränderung bei Saskia? War die Therapie mit einem „Ziel“ gewollt?
    Ich wünsch Euch noch eine schöne Restwoche, und hoffe bei Euch ist es noch nicht so kalt wie hier seit gestern ( heute um 7 Uhr hatten wir nur noch 1 Grad!)
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s