Strohelternwochenende

Für knapp 48 Stunden waren wir mal wieder „Stroheltern“. Saskia war zum zweiten Mal mit der Lebenshilfe auf Wochenend-Reise und wir haben uns einfach ein gemütliches Wochenende gemacht – wir waren im Kino (und während wir dort saßen, dachte ich, dass ich doch eine ganz andere Beschreibung des Films gelesen hatte – was, wie ich eben heraus gefunden habe, schlicht daran liegt, dass es ein ganz anderer Film war 😉 ), wir waren zur Rückenmassage und in der Sauna und abends mit Freunden nett essen (und ein ganz kleines bisschen spielen), haben ein paar Folgen „Dr. House“ geguckt … und dann war es auch schon Zeit, Saskia wieder abzuholen.

Da sie am Freitag sogar auf dem Weg zur Abfahrtsstelle noch erklärt hatte, sie wolle auf keine Reise gehen (und das, nachdem sie Ende Mai total begeistert war und am liebsten gleich wieder fahren wollte), war ich gespannt, wie sie es denn nun fand. Immerhin war Saskia dann doch fröhlich in den Bus eingestiegen und die SMS der Betreuerin gestern Abend machte ebenfalls Mut.

Als die Busse im Nieselregen ankamen, stiegen lauter fröhliche Kinder aus. Saskia hatte ein 2-Bett-Zimmer mit einem anderen Mädchen, mit dem sie sich gut verstanden hatte, es sei eine recht ruhige Gruppe gewesen, meinte die Betreuerin noch (was ich nach der sehr lauten Vorbesprechung eine Woche vorher nie und nimmer geglaubt hätte), aber sie hätten viel Spaß gehabt.

Saskia möchte auch nächstes Jahr wieder mitfahren, dann werde ich doch gleich mal den Anmeldebogen für 2015 ausfüllen, der vorige Woche in der Post war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s