Hochzeitsreise

Nein, nein – nicht unsere Hochzeitsreise. Die ist ja doch schon ein paar Jährchen her. Wir unternahmen im Juni eine Reise zu einer Hochzeit in Thüringen. Da das nicht gerade um die Ecke ist, fuhren wir bereits einen Tag früher los … und konnten so ganz entspannt im Stau stehen. Nun ja.

SchweinEin Geschenk brachten wir natürlich auch mit. Da das Brautpaar schon seit etlichen Jahren einen gemeinsamen Haushalt und auch sonst keine größeren (uns bekannten) Wünsche hat, blieb nur der schnöde Mammon – immerhin im selbstdesignten Schwein. (Und wenn die rosa Farbe nicht so knapp bemessen gewesen wäre, hätte das gemeinsame Bemalen – mit Saskia und dem besten Ehemann von allen – noch mehr Spaß gemacht.)

Eingang zum RittergutAlpaka

Hochzeitstafel

Die Feier fand auf einem recht großen Gelände statt, auf dem es neben diversen Tieren auch einige Spielmöglichkeiten für die Kinder gab. Und da das Wetter sich von morgendlichen 9°C und zeitweisem Nieselregen dann doch auf wechselnd bewölkte (aber immerhin trockene) 15°C bis 20°C steigerte, wurden diese Spielplätze auch genutzt: Kinder aller Altersgruppen spielten Tischtennis, Fußball, kletterten, rutschten und saßen spätabends am Lagerfeuer – außer Saskia, die ihre Zeit bei uns Eltern verbrachte. An der Stelle steht sie sich dann tatsächlich selbst im Weg. Luftballons Spaß hatte sie durchaus trotzdem – immerhin gab es ja reichlich süßes Zeug zu naschen und man konnte sich die Nasch-Tüte immer wieder selbstständig auffüllen. 😉 TanzAm späteren Abend vergnügte sie sich auch beim Tanzen und wenn wir nicht solche Spießer wären, hätte unser Kind auch nach 0:30 Uhr noch weiter gefeiert. 😉 Da wir allerdings am nächsten Tag wieder etliche Stunden Rückfahrt vor uns hatten, gehörten wir zu den Ersten, die ins Bett gingen.Feuerwerk


Auf dem Heimweg machten wir dann noch einen kleinen Umweg, weil ich schon immer mal zum Baumkronenpfad wollte. Und wo wir nun schon mal in der Nähe waren …

Hinweis BaumkronenpfadWir begannen in der sehenswerten Ausstellung im Nationalparkzentrum. Ich fand beispielsweise die Ankunfts- und Abflugtafeln für die Zugvögel sehr nett gemacht. Man stellt den gewünschten Monat ein und erfährt, welcher Vogel erwartet wird und wie viele Kilometer er geflogen ist. Ankunftstafel Zugvögel

Anschließend liefen wir ein kleines Stück durch den Wald und dann ging es auch schon nach oben. Falls ich mich nicht verzählt habe, 217 Stufen insgesamt. Der Ausblick von oben ist durchaus eindrucksvoll, allerdings nimmt man die Höhe gar nicht so stark wahr, da es ja ringsum ziemlich grün ist. Wer schlecht zu Fuß ist, kommt übrigens auch mit einem Aufzug nach oben. Wenn man auf dem eigentlichen Weg bleibt, kann man nun recht entspannt „über“ die Bäume laufen – an einigen Stellen gibt es allerdings auch die Möglichkeit, den Weg noch etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

Wackeliger ÜbergangDieser Übergang war eine ganz schön wackelige Angelegenheit – und zumindest für Ungeübte anstrengender als man so denkt. Klar, ich hätte einfach absteigen und um die Baumstämme drumrum laufen können – aber das wäre ja nur halb so lustig gewesen 😉 Wieder unten angekommen warfen wir noch einen Blick nach oben …

Blick von unten… und machten uns dann nach einer kleinen Stärkung endgültig auf den Heimweg.

Und weil ich Mohn (und Kornblumen) auf Feldern einfach großartig finde, musste ich das folgende Foto auch noch machen – auch wenn das Wetter und die Position nicht optimal waren.

Mohn

Ein Gedanke zu “Hochzeitsreise

  1. Will mal wieder liebe Grüße dalassen. Auch wenn ich nicht immer schreibe, ich lese weiterhin sehr gern hier und freu mich immer wieder darüber, dass Saskia jetzt so sicher auf eigenen Füßen durchs Leben schreitet!
    LG Antje

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s