Sommerferien 2015

Während im Süden Deutschlands über Hitze und Trockenheit geklagt wird, erfreuen wir uns im Norden an den täglichen 45° im Schatten.

Nein, damit meine ich nicht die Temperatur, sondern den Einfallswinkel des Regens. 😉 Die Temperaturen liegen hier seit Ferienbeginn zwischen 13°C und 23°C – maximal, tagsüber. Nachts meist an der Grenze der Zweistelligkeit. Immerhin: Frost müssen wir nicht befürchten und die Heizung ist auch abgeschaltet. Ich persönlich finde die Temperaturen ja auch ganz angenehm (auf jeden Fall besser als 35°C und mehr), aber so richtig Sommergefühle kommen nicht auf. Und der beste Ehemann von allen war beeindruckt, wie viele verschiedene Regenarten die Wetter-App auf meinem Smartphone kennt – und dass sie alle nacheinander an einem einzigen Tag benutzt werden: Niesel, Leichter Regen, Schauer, Gewitter, … 😉

Heute ist Saskia den letzten Tag im Hort, morgen kommen die Oma und „Nr. 4“ und nächste Woche beginnt der Urlaub an der Ostsee – da darf es gern ein bisschen wärmer werden.

Wenn wir wieder da sind – und ich Mann und Kind erfolgreich nach Thüringen verschickt habe – beginnen hier etliche Bauarbeiter, unser Haus „einmal auf links zu drehen“. Das wird sehr, sehr spannend.

Inzwischen haben wir zumindest mündliche Zusagen von den meisten Beteiligten und ich hoffe einfach mal, dass das so klappt, wie wir uns das vorgestellt haben. Nur der Gartenmensch meldet sich leider nicht, so dass sich die Gartenhäuser noch nicht von der Stelle bewegt haben. Das ist etwas ungünstig, vorsichtig gesagt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s