Projekt „Schöner Wohnen“ – Zwischenstand Tag 3 (Mittwoch)

7:25 Uhr erschien der erste Heizungsbauer, wenige Minuten später die Badbauer, die Fliesenleger und der zweite Heizungsbauer. Nachdem alle im Haus verteilt waren, wurde kurz diskutiert, ob der Boden im Bad drin bleiben oder raus muss (er muss raus) und welche Heizkörper im Obergeschoss man künftig wie anschließt. Ergebnis: Zwei neue Rohre werden im Schacht verlegt, die die Heizung im Bad angeschlossen wird, die (alten) Rohre, die vom Bad ins Schlafzimmer führen, werden künftig als Vor- und Rücklauf benutzt und somit gibt es auch hier künftig eine Zweirohrheizung. Das Rohr, das bisher im Bad ankam wird mit dem, das ins Nachbarbad weiter geht „kurzgeschlossen“, so dass im hinteren Teil des Obergeschosses (Duschbad, Arbeitszimmer und Kinderzimmer) ein Heizkreis mit Einrohrheizung bleibt. Der bekommt eine eigene Verteilung im Keller, so dass die Heizung dann also kombiniert Ein- und Zweirohrheizung versorgen kann.

Um 7:45 Uhr wurde der erste Pressluftmeißel angesetzt (diesmal durfte der Lehrling des Badbauers ran), um den Fußboden zu entfernen. Und spätestens jetzt müssen wir wohl doch wieder auf Haussuche gehen, denn ich fürchte, die Nachbarn werden uns hassen. 😉

Dafür sah man nun aber den Verlauf der alten Heizungsrohre recht gut und ich muss gestehen: So hatte ich das nicht erwartet. Was ist mit rechten Winkeln und irgendwo parallel an der Wand lang? In den 70ern wurde offenbar eher fröhlich kreuz und quer verlegt – kein Wunder, dass es davon auch keinen Plan gibt.
Alte Heizungsrohre
Immerhin hielten sich der Krach und die Schuttmenge diesmal in Grenzen und mit vereinter Kraft der 4 Männer (Badbauer und Fliesenleger) war auch der Abtransport schnell erledigt. Danach wurde Estrich angerührt und das entstandene Loch unter dem ehemaligen Sockel gefüllt, bevor sich die Fliesenleger wieder verabschiedeten. Draußen wurden inzwischen bei nur leichtem Nieselregen Schläuche entrollt und aufgepumpt, beschädigte Schläuche ausgetauscht, schließlich der Kompressor nochmal umgeparkt, weil der verbliebene Restschlauch zu kurz war, um die Strecke von der Straße bis zum Haus abzudecken. Vom Parkdeck durchs Gebüsch bis zum Haus reicht der Schlauch aber glücklicherweise und so konnte losgesaugt werden. Sehr zur Begeisterung der Fliesenleger, die dieses System noch nicht kannten und erstmal 5 Minuten staunend stehen blieben 😉
Losgesaugt

Die Heizungsbauer stiegen aufs Dach und fädelten das neue Rohr in den Schornstein ein und begannen, Löcher in den Boden zu bohren, um die neuen Rohre anzuschließen. Ich gebe zu, ich hätte nicht gedacht, dass es soooo lange dauert und solchen Krach macht, bevor man beispielsweise vom Flur in den Keller gebohrt hat. Ich glaube, der junge Mann braucht ganz gewiss kein Fitness-Studio. Leider wird auch nicht nur ein derartiges Loch benötigt und im Wohnzimmer stellt die Bohrerei wegen der Fensterbank ein echtes Problem dar. Irgendwann war aber zumindest der Durchbruch vom Flur geschafft und man hat nun einen guten Durchblick zum Keller.

Durchblick zum Keller
Nachdem das Bad von Schutt geräumt war, hatte ich die Möglichkeit, mal auf die Leiter zu steigen und den Fotoapparat ins Dach zu halten. Irgendwie sah das von unten so leer aus … Ergebnis: Das ganze Dach ist leer. Bisher hatte ich immer vermutet, die Dämmung sei schlecht. Aber es gibt schlicht und einfach keinerlei Dämmung. Das fand ich dann doch überraschend. Blick ins leere Dach

Der Badbauer begann am Nachmittag mit dem Wiederaufbau, die ersten Rohre sind an Ort und Stelle und die Aufhängung für die Toilette steht auch schon.

Bad (Wiederaufbau)

Um 17 Uhr verließen die letzten das Haus und ich besserte mit 9 Jahre alter Farbe (in „Feige“) ein paar größere „Flur-Schäden“ aus. Gut, dass ich diesen Behälter vor ein paar Wochen, als ich ihn beim Aufräumen in der Hand hatte, nicht weggeworfen habe. 😉

Ein Gedanke zu “Projekt „Schöner Wohnen“ – Zwischenstand Tag 3 (Mittwoch)

  1. Ach Du Liebe Zeit!
    Es hilft nur die Nerven zu bewahren, wenn man weiss: Es wird vorbei gehen, es wird schön werden!

    Es ist ja schon mal gut, dass es vom Zeitablauf super läuft. …. oder?
    Viel Glück weiterhin
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s