Projekt “Schöner Wohnen” – Zwischenstand Tag 14 (Donnerstag)

Im Garten begannen die Arbeiten zeitiger als sonst – aber Freitag Nachmittag muss auch alles fertig sein, damit am Montag das Gerüst aufgestellt werden kann.

Der Elektriker hatte angekündigt, Anfang nächster Woche zu kommen – also wäre der Donnerstag der erste Tag seit zweieinhalb Wochen, an dem das Haus handwerkerfrei ist. Ich würde mir einfach einen schönen Tag machen und vielleicht mal ein bisschen shoppen gehen. Dachte ich, als ich Saskia zum Schulbus brachte und mich vom besten Ehemann von allen verabschiedete.

5 Minuten später stand ein Heizungsmonteur vor mir. Nachdem es am Wochenende immermal etwas kühler war, war ein paar Mal die Heizung angesprungen – es werden aber nicht alle Heizungen warm. Genauer gesagt: Alle Heizungen am Heizkreis 2 (das sind 3 Stück – im Duschbad, im Arbeitszimmer und im Kinderzimmer), die noch als Einrohrheizungen arbeiten sollen, bleiben kalt. Das soll so nicht sein, also hatte ich am Montag eine freundliche Mail geschrieben, mit der Bitte, doch mal nachzusehen (das Projekt ist noch nicht offiziell abgenommen). Seitdem hatte ich allerdings nichts gehört und auch keine Antwort per Mail bekommen.

Nun war also unerwartet jemand da – und damit hatten sich meine Freiheitspläne erledigt. Er schraubte hier, guckte da, lauschte an der Pumpe und beschloss schließlich, diese zu tauschen. Er verschwand, kam eine Stunde später wieder, baute die neue Pumpe ein und sie pumpte … warm wurde der Heizkreis allerdings trotzdem nicht. Er probierte noch hier und da, telefonierte lange, probierte noch was … und gab sich nach 3 Stunden geschlagen.

Aktuelle Theorie ist, dass sich irgendwas in der Leitung festgesetzt hat (wäre ja nicht das erste Mal). Er möchte deshalb, ein paar zusätzliche Ventile einbauen und die Leitung durchspülen. Allerdings hat er „sein“ Auto nicht und deshalb das entsprechende Material nicht dabei. Er kommt nochmal wieder. Mache ich eben Freitag meinen handwerkerfreien Tag, dachte ich und vereinbarte mit ihm, dass er am Montag kommt – denn da bin ich ohnehin zu Hause – wegen der Tischler und der Gerüstbauer.

Draußen wurde inzwischen der Spezialbeton vergossen und begonnen, die Terrasse wieder „aufzubauen“. Auch die Sandhaufen wurden allmählich kleiner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s