Projekt “Schöner Wohnen” – Zwischenstand Tag 28 -29 (Freitag – Samstag)

Am Donnerstag erschien ein Mann mit einem Zettel auf der Baustelle, um irgendeine Maschine abzuholen. Maschine? Haben wir nicht. Meine Mutti, die als einzige bei uns zu Hause war, sagte ihm das auch. Irgendwann verschwand er wieder. Seltsam.

Am Freitag Morgen erschien ein Arbeiter und begann, das Haus zu streichen. Der beste Ehemann von allen versuchte, mit ihm zu reden, da wir nicht sicher waren, ob das so stimmt. Leider erwies sich das Reden aufgrund der Sprachbarriere als recht schwierig. Wir gingen dann zur Arbeit, in der Hoffnung, dass das alles passt. Am Nachmittag hatte das Haus eine frische hellgraue Farbe erhalten.

Frisch gestrichen

Und endlich war der ganze Schutt, der wochenlang vor unserem Haus gelegen hatte, in einen Container an der Straße gebracht worden. (Da steht er nun leider immer noch. Und vor dem Eingang liegt auch noch genügend Kram, aber das ist wenigstens nur noch Baumaterial und kein Müll.)
Müll weg

Außerdem war das noch verbliebene Loch in der Dämmung um den Außenwasserhahn endlich verschlossen und leider ein Loch in den Boden gegraben, wo keins sein sollte. Die Dachrinne (bzw. das Regenfallrohr) soll aus der Wand nach draußen verlegt werden – allerdings soll das Rohr dann nicht durch die (frisch gedämmte!) Kellerwand wieder nach drinnen gelegt, sondern vor dem Eingang an das entsprechende Abflussrohr angeschlossen werden. Ich lasse mir doch nicht ein Loch in die neue Dämmung bohren. Am Freitag Nachmittag erreichten wir natürlich niemanden mehr, am Samstag war Feiertag und falls die Arbeiter am Montag wieder kämen, hätten wir entweder wieder das Sprachproblem oder wären (falls sie später kämen) gar nicht zu Hause. Meine Mutti bot an, bis Montag zu bleiben und die Männer von weiteren Grabungen abzuhalten, aber so richtig befriedigend war das auch nicht.

Glücklicherweise meldete sich am Samstag Morgen (trotz Feiertag) der Bauleiter und kündigte an, er könne jetzt mit den neuen Mustern für die Klinker vorbei kommen. Da die angekündigte „1 Woche“ sich nun ohnehin schon auch 2 reale Wochen verlängert hatten, nahmen wir das Angebot natürlich an – auch wenn es seltsam ist, wenn der Bauleiter mit am Frühstückstisch sitzt (und uns beim Essen zu sieht). Die Farbe passte besser als beim ersten Muster, also werden die Steine nun so bestellt. Ich hoffe, das dauert nicht ebenfalls noch länger als angekündigt, denn allmählich könnte es ruhig mal weiter gehen.

Farbvergleich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s