Verdienste

Als Saskia klein war, trug sie Schuhe mit Schnürsenkeln, die von uns gebunden wurden. Völlig normal. Irgendwann später kamen Schuhe mit Klettverschlüssen, weil sie die selbst öffnen und schließen konnte. Auch normal. Dann blieb die feinmotorische Entwicklung lange auf der Strecke – an Schleifen binden war nicht zu denken und wir waren froh, als Saskia überhaupt (wieder) in der Lage war, sich selbstständig (Schuhe) anzuziehen.

Im Sommer 2014 fanden wir in ihrer Größe passende Schuhe, die allerdings Schnürsenkel statt Klettverschlüssen hatten. Also mussten wir wieder ran zum Schleifenbinden. Auch in diesem Jahr war das so, allerdings lösen sich bei ihren aktuellen Schuhen die Schleifen manchmal im Minutentakt. Das nervt etwas. Neue Schnürsenkel brachten keine Besserung, Doppelknoten ist keine Lösung (dann bekommt Saskia die Schuhe nicht mehr auf). Aber sie könnte doch nun allmählich lernen, wie man Schleifen bindet. Dachten wir. Saskia hielt von der Idee allerdings wenig. Im Alltag muss es beim Anziehen meist schnell gehen, also übernahmen wir es einfach weiterhin.

Irgendwann begegnete mir eine Art „Übungsbrett“, ich kaufte es … und Saskia ignorierte es. Seit einiger Zeit sprachen wir sie immer wieder darauf an, sie erklärte zunächst, das brauche sie zu Hause nicht zu üben, das würde sie in der Schule lernen – das stimmte jedoch nicht. Irgendwann ließ sie sich überreden, es zu probieren und mit viel Hilfe entstand eine erste Schleife. Damit war für Saskia das Thema erledigt – sie hatte es ja nun gemacht, damit konnten wir ja zur Tagesordnung übergehen.

Der beste Ehemann von allen verknüpfte schließlich die Erlaubnis, mit dem Tablet zu spielen, mit der Bedingung, dass sie vorher mit ihm Schleifen üben muss. Ich war an dem Wochenende nicht da, aber es dauerte wohl gar nicht lange, da hatte sie mit etwas Hilfe die ersten Schleifen geschafft.

Schleifen üben

Inzwischen schnappt sie sich freiwillig das Brett mit den Holzschuhen, macht zwei Schleifen, die sie stolz präsentiert und schnappt sich anschließend das Tablet mit den Worten, „das hätte sie sich jetzt ja verdient.“ 😀

Schleifen fertig

3 Gedanken zu “Verdienste

  1. Mitleserin schreibt:

    Das Übungsbrett ist ja toll – bei allem, was mir bislang als Übung zu dem Thema begegnet ist, sind die Schnüre für Kinderhände lächerlich kurz…
    Kannst du mir bitte noch sagen, wo du das her hast?
    LG (und ich drücke sämtliche verfügbaren Daumen, dass eure Baustelle bald fertig wird!)

    • Das gab es letztes Jahr irgendwann (in der Vorweihnachtszeit?) bei Rossmann (der Laden ist irgendwann mein Ruin, ich geh dort immer gucken, wenn ich morgens auf den Bus warten muss). Aktuell sind zwei davon bei ebay zu haben (unter „Fädelspiel Schleifen binden“).

      Danke für die gedrückten Daumen. Ich fürchte, es dauert noch, bis es weiter geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s