Projekt „Schöner Wohnen“ – Gartenumgestaltung

In diesem Sommer haben wir den Sandkasten im Garten nur ein oder zwei Mal benutzt. Saskia ist eigentlich längst zu groß dafür und inzwischen ist auch da Interesse weitgehend verschwunden. Stattdessen erzählte sie immer öfter, sie wolle ein Beet haben und alle möglichen Sachen pflanzen. Wenn wir alle Wünsche erfüllen wollen, bräuchten wir zwar noch mindestens 300 m² mehr Gartenfläche, aber eine kleine Ecke könnten wir ruhig entsprechend umgestalten. Die Sandkasten-Ecke bot sich dafür an, also versprach ich Saskia, dass wir den Sandkasten abbauen und sie im Frühjahr ein Beet an dieser Stelle bekommt.

Heute Nachmittag war es dann soweit – wir quartierten zunächst ein paar Untermieter aus …

Sandkastenbewohner

… schaufelten den Sand aus dem Kasten und kippten ihn auf den ohnehin noch vorhandenen Sandhaufen unserer Baustelle …

Beladung

… und zerlegten schließlich den eigentlichen Sandkasten.

Was vom Sandkasten übrig blieb

Es ging schneller als gedacht – etwa 20 Minuten später war nichts mehr übrig.

Künftiges Beet

Mal sehen, wie wir die Wurzeln loswerden und das dann umgegraben bekommen, aber irgendwie wird das schon. Ich hatte ja gehofft, das Haus wird irgendwann fertig, wir haben im Garten wieder Platz und der Gartenbauer hat Zeit, im Herbst noch ein paar Bäume und Büsche zu beschneiden – aber so, wie sich gerade alles verzögert, wird das wahrscheinlich dieses Jahr nichts mehr.

Ein Gedanke zu “Projekt „Schöner Wohnen“ – Gartenumgestaltung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s