Morgens halb 6 in Deutschland

„Pappaaa! Der Nikolaus war da! In deinem Schuh ist ein Schoko-Weihnachtsmann.“

Saskia steht mit kleinen Geschenken beladen am Treppenende vor der Schlafzimmertür.

Sehr süß einerseits, aber um diese Zeit?!

Wir wünschen euch allen einen schönen Nikolaustag und einen frohen zweiten Advent!

Nachtrag: Dem besten Ehemann von allen gelang es, Saskia nochmal „niederzuknuddeln“. Sie schliefen bis kurz nach 8. Ich selbst brauchte über eine Stunde, um wieder einzuschlafen. Aber immerhin war es das erste Mal, dass Saskia so sehr auf den Tag hinfieberte. Schon vor Tagen erklärte sie, dass sie am Abend vorher Schuhe putzen müsse, damit der Nikolaus ihr etwas reinstecken könne. Gestern suchte sie sich dann die Gummistiefel zum Putzen aus, weil da besonders viel reinpasst 😉

4 Gedanken zu “Morgens halb 6 in Deutschland

  1. Johanna schreibt:

    JaHa, das geht noch früher!!! Halb vier zur Ostern und dann barfuss im Garten die Eier suchen, und Nikolaus dann um vier . Also freut Euch schon mal, Saskia schafft das sicher auch. Wie schön!

    • Um halb vier wären bei uns noch keine Ostereier zu finden. Aber falls Saskia um diese Zeit wach wäre, müsste sie wohl mit zum Osterfrühgottesdienst … und der Osterhase in der Zwischenzeit die Eier verstecken. Beim Nikolaus war ich ja nur froh, dass ich mich gestern Abend noch durchgerungen hatte – in den letzten Jahren konnte man das ja in aller Ruhe am Morgen machen. 🙂

  2. Das ist so süß! .. wenn auch viel zu früh am Morgen.
    Das vergeht auch wieder, bei Robert ist es nun schon eine Stunde später, die er am Wochenende aufsteht. Und manchmal, ja manchmal schläft er doch glatt bis 9 Uhr. Da bin dann ich unruhig, und befürchte er ist krank … doof, gell?
    Wir hatten einen schönen Nikolaustag, mit einem langen Spaziergang, der sich wie „Frühling“ anfühlte.
    eine schöne Woche wünscht Euch
    Elisabeth

    • Normalerweise schläft Saskia deutlich länger. Keine Ahnung, weshalb sie diesmal sooo aufgeregt war, dass sie sich quasi mitten in der Nacht die Treppe runter schleicht und in die Stiefel guckt (gehört haben wir sie wirkich erst, als sie wieder oben war).

      Unser Spaziergang am Nachmittag fiel zeimlich windig aus, dehalb gab es trotz 10°C nicht so richtige Frühlingsgefühle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s