Märzspaziergang

Das Wetter ist ja im Moment eher gewöhnungsbedürftig, aber heute mussten wir einfach mal raus. Saskia wollte zunächst in den Garten, dann doch lieber nicht, dann erst, wenn sie ihre Mausfilme zu Ende geguckt hat und dann lieber gar nicht. Wir gingen trotzdem und sie motzte erst ein Weilchen vor sich hin, ließ sich dann aber durch Schneeglöckchen,
SchneeglöckchenKrokusse, Märzbecher und Osterdekoration in den Gärten ablenken.
MärzbecherWir entdeckten Bäume mit reichlich Moos und massenhaft Pilzen.
Am WegesrandUnd als es Saskia dann doch zu eintönig wurde, beschloss sie, eine Schatzsuche zu veranstalten. (Zuviel „Pettersson und Findus“ gehört.) Leider liegen die Schätze dann doch nicht so reichlich am Wegesrand, aber immerhin konnte ich mit einem Geocache in der Nähe dienen. Irgendwann im Sommer hatten wir den schon mal gesucht und nicht gefunden, heute hatten wir mehr Glück (auch wenn der Tipp „Am Stamm einer Birke“ in einem Birkenwäldchen nur mäßig hilfreich ist 😉 ).

Geht grad so

Wir traten gutgelaunt den Heimweg an, wurden von einem Nieselregenschauer etwas nassgespritzt, konnten daheim aber im Trockenen die Ostereier aufhängen.

OstereierNach dem anschließenden Mittagessen (wie immer ein klein wenig nach 12 Uhr) bewunderten wir Herrn und Frau Gimpel, die uns im Garten besuchten.

Besuch im Garten

Herr und Frau GimpelAnschließend bestand Saskia darauf, (mit Papas Hilfe) im Garten einen Schatz zu vergraben, eine Schatzkarte zu zeichnen und den eben versteckten Schatz anhand der Karte zu suchen und wieder auszugraben. (Auf diese Weise ist zumindest der Erfolg garantiert.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s