Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben

Heute Nachmittag schrieb ich noch, der Tag sei besser als der gestrige, dann fuhr ich Saskia abholen. Von draußen sah ich sie allein am Tisch sitzen, den Kopf auf dem Tisch (oder den Armen) liegend. Hmm!?

Als ich rein kam, kam sie zu mir und kuschelte sich an mich (ungewöhnlich genug) und die Hortbetreuer berichteten, Saskia hätte ein paar Stühle von der Bühne heben wollen und sei gestürzt. Sie hätten die Lippe schon gekühlt und sie sei schon nicht mehr so dick. Immer noch dick genug, fand ich. Als ich genauer hinsah, stellte ich fest, dass die Schneidezähne irgendwie unterschiedlich lang aussahen. Also entweder einer total locker oder der andere abgebrochen. Genauer konnte und wollte ich wegen der dicken Lippe nicht gucken. Ich fragte also, ob es bereits einen Unfallbericht gäbe und rief den besten Ehemann von allen im Büro an mit der Bitte doch mal nach der Telefonnummer des neuen Kinderzahnarztes (den wir neulich beim Einkaufen bei uns am Markt entdeckt hatten) zu googlen und dort mal anzurufen, ob wir gleich vorbei kommen können. Wir konnten.

Eine Stunde später steht fest: Ein Schneidezahn (oben links Nr. 21) abgebrochen. Ein Schneidezahn (oben rechts Nr. 11) durchgebrochen. Einem Eckzahn (links Nr. 23) fehlt vermutlich eine Ecke. Korrektur: Es war nicht der Eckzahn, sondern der äußere Schneidezahn (links Nr. 22), dem die Ecke fehlt. Der Eckzahn ist noch nicht vorhanden.

Im Moment kann man nichts machen. Es liegen zumindest keine Nerven frei, Saskia ist gut drauf. Wir lassen die Lippe jetzt abheilen und dürfen Mitte April zur Kontrolle erscheinen. Dann wird entschieden, was und wie gemacht werden kann.

Braucht kein Mensch, sowas!

(Und jetzt hoffe ich, dass Ferienhort als „Schule“ zählt und es wenigstens ein Fall für die Unfallversicherung der Schule ist.)

Update: So sieht es aus: Von schräg unten und von vorn.
Ich binde die Bilder vorsichtshalber mal nicht direkt ein.

4 Gedanken zu “Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben

  1. vielesommersprossen schreibt:

    Autsch, das liest sich aber nicht gut. Ein durchgebrochener Zahn- da geht doch bestimmt nichts mehr 😦 Hoffentlich bekommt Saskia nicht noch Schmerzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s