Manchmal nervt mich die Schule

Anfang September hat das neue Schuljahr begonnen – und auch in diesem Jahr hat es 3 Wochen gedauert, bis wir einen Stundenplan bekommen haben. (Wie haben das die Lehrer eigentlich zu meiner Schulzeit ohne Computer und Co. geschafft? Da stand der Stundenplan am letzten Ferientag fest.) Nun gut, da Saskia keine speziellen Bücher o.ä. mitnehmen muss, ist es nicht ganz so tragisch, aber ich müsste schon gern, was mein Töchterlein den Tag über so treibt – von ihr erfahre ich es nämlich meist nicht.

Leider geht aus dem Stundenplan nicht hervor, von welchem Lehrer oder welcher Lehrerin die einzelnen Fächer unterrichtet werden. Wir wissen nur, dass sich vieles geändert hat und fragen nach. Als Antwort bekommen wir, das würden wir zum Elternabend erfahren – da würden sich die Lehrer vorstellen. Abgesehen davon, dass dafür erfahrungsgemäß am Elternabend gar keine Zeit ist, denn da wird der Schulelternabend mit Bericht des Elternvereins, des Elternrates und einem fachlichen Schwerpunktthema, das jährlich wechselt, sowie der Klassenelternabend mit Wahl der Elternvertreter, sowie die anschließende Wahl des Elternrates und der Kreiselternvertreter usw. zusammengefasst … und die vorgesehene Zeit reicht nie, abgesehen davon also finde ich eine solche Antwort einfach doof. Wenn ich eine klare Frage stelle, dann will ich nicht auf Tag x vertröstet werden, sondern klare Antworten. (Am einfachsten wäre es natürlich, wenn man zu jedem Fach auf dem Stundenplan gleich den Lehrer dazu schriebe. Wäre ja nun auch kein Hexenwerk.)

Bei genauerer Betrachtung des Stundenplans fiel mir auf, dass zwar Ergotherapie auftauchte, aber keine Physiotherapie. (Logopädie bietet die Schule ohnehin nicht an, das läuft in der knappen Freizeit.) Ich fragte per Mitteilungsheft nach. Die Mitteilung wurde gelesen und abgehakt – eine Antwort gab es nicht. Wir fragten erneut nach und erhielten die Antwort, das sei eine Frage der Priorisierung und Saskia sei inzwischen „zu gut“ für die Physio. Es gäbe Kinder mit schwerwiegenderen Problemen. Aha! Zum einen würde ich ja dann zumindest erwarten, dass die betroffenen Eltern (und Kinder) informiert werden, statt zu hoffen, dass sie es vielleicht gar nicht bemerken. Zum anderen: So geht es ja bitte nicht. Ja, ich weiß, die Physiotherapeuten sind derzeit unterbesetzt und es gibt dieses Jahr gleich zwei erste Klassen und die meisten Kinder an einer Schule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung brauchen eben Physiotherapie – aber das sollte doch bitte nicht auf dem Rücken meines Kindes ausgetragen werden.

Als Saskia gestern Abend erfuhr, dass sie künftig keine Physiotherapie mehr haben solle, setzte sie sich hin und malte:
Rückenschmerzen
Das Bild ist aus zwei Gründen erstaunlich: Erstens habe ich noch nie erlebt, dass Saskia auf diese Art und Weise einen Menschen zeichnet. (Das Bild zeigt sie, von hinten und sie hält drei Bälle in jeder Hand.) Und zweitens hat sie – von sich aus und ohne Beeinflussung von uns – ihre Rückenschmerzen gemalt (die rote Fläche in der Mitte), über die sie sehr häufig klagt. Mitte September waren wir bei der Orthopädin, die meinte, es sei eigentlich alles in Ordnung mit dem Rücken, aber wir müssten unbedingt an der Rumpfaufrichtung und -stabilisierung arbeiten und sollen das bitte mit der Therapeutin besprechen. Und nun? Mein Kind hat Schmerzen, weil sie sich einrollt und die Schultern nach vorne zieht. Und einen großen Teil des Tages rumläuft wie ein nasser Sack. Das ist sicherlich eher ein psychologisches Ding, aber wir müssen daran eben auch körperlich arbeiten und dazu brauchen wir die Therapie.

Beim gestrigen Elternabend (18:30 Uhr bis 22:10 Uhr – Juchu!) gab es dann noch eine Überraschung: Die Lehrerin, die uns vor den Ferien als Klassenlehrerin genannt wurde, ist nicht die neue Klassenlehrerin. Klassenlehrerin wird eine andere Lehrerin, die bisher auch schon einzelne Stunden in der Klasse unterrichtete. Allerdings hat sie nur eine Teilzeitstelle und ist deshalb nur von Montag bis Mittwoch im Haus. Hmm. Suboptimal, sage ich mal. Daneben gibt es 5 Fachlehrer – das ist eigentlich Okay, aber diese unterrichten jeweils mehrere und teilweise die gleichen Fächer. Deutsch wird beispielsweise 3 Stunden von einer Lehrerin unterrichtet, 1,5 Stunden von zwei anderen LehrerInnen und eine weitere vom Sportlehrer (der neuerdings auch Mathe unterrichtet. Manchmal). Bei der genauen Stundenverteilung sah ich irgendwann nicht mehr durch. Keine Ahnung, wozu das gut sein soll – die Klasse wird jedenfalls nicht geteilt. Neben den LehrerInnen gibt es noch sieben(!) Erzieherinnen in der Klasse, die sich munter abwechseln. Und das bei Kindern mit teilweise autistischen Störungen.

Immerhin läuft es mit den drei neuen MitschülerInnen bisher gut. Ich hoffe, das bleibt so und habe gerade mit Saskia das erste Freundebuch ausgefüllt. 😉

3 Gedanken zu “Manchmal nervt mich die Schule

  1. Das Bild geht an Herz … anders kann ich es nicht sagen!
    Liebe Saskia-Mama, ich fasse es nicht. Hier in Roberts Schule ist es fast genauso wie bei Euch. Verändert, zusammengestrichen, zu viel an manchem (speziell die vielen Leute im Klassenzimmer).
    Keine Therapie mehr, weil … das braucht er nicht mehr!
    Wer hat das beschlossen? Ich hab hier ein Gutachten, erst ein halbes Jahr alt von Fachleuten geschrieben, die das Gegenteil befinden ….
    Gestern sagte mir die Mama eines Mitschülers: Es ist halt die untereste Stufe von Schule, damit gewinnt man keinen Blumentopf und deshalb kann man da alles „runterwirtschaften“ die Kinder auch als „Dinge“ sehen und weitermachen weil …. wen interessiert es?
    Nun Dein Post. Ich bin erschrocken.
    Es ist überhaupt nicht richtig, ich weiss aber nicht was ich tun kann ….
    Und Ihr, was tut Ihr nun?
    traurige Grüsse
    Elisabeth

    • Tja, was machen wir? Ich weiß es noch nicht. Wir wollen erstmal mit den Therapeuten reden – vielleicht lässt sich da noch ein Kompromiss finden. Ansonsten werde ich mich wohl mal an die Orthopädin wenden, damit sie uns den Bedarf schriftlich bestätigt und was ich dann mache, muss ich erstmal überlegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s