Filmtipp: „Uma und ich“

Tabea Hosche ist Journalistin und hat einen Film über den Alltag mit ihrer Familie und ihrer behinderten Tochter Uma gedreht, der meiner Meinung nach wirklich sehenswert ist. Zu finden ist er in der ARD-Mediathek.

Mareice Kaiser vom „Kaiserinnenreich“ hat ein Interview mit Tabea Hosche zum Film und (bereits vor längerer Zeit) eines zu ihrem Alltag geführt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s