Kleine Anekdote von unterwegs

Auf Curaçao werden ja verschiedene Sprachen gesprochen – Niederländisch ist eine sehr wichtige, Englisch ist zumindest im Touristenbereich auch kein Problem (zum Glück!) und unter Einheimischen kommt noch Papiamentu und zum Teil Spanisch dazu.

Das CDTC selbst ist übrigens nahezu komplett dreisprachig: Holländisch, Deutsch, Englisch. Die meisten Therapeuten und Praktikanten stammen aus den Niederlanden, ein paar auch aus Deutschland. Bei den Patienten ist das Verhältnis etwa halbe-halbe. Mit den Kindern wird in der jeweiligen Muttersprache des Kindes gesprochen (in unserem Fall also Deutsch mit holländischem Akzent), mit den Eltern normalerweise auch und wenn es da nicht weiter geht, wechselt man eben ins Englische – das klappt erstaunlich gut.

Mit den Menschen im Hotel, in Restaurants oder Supermärkten kann man sich normalerweise gut englisch verständigen.

Eines Mittags saßen wir in einem Café in Willemstad – mitten im Touri-Bereich, wo vermutlich 90% der Besucher von den um Ecke anlegenden Kreuzfahrtschiffen kommen. Wir waren hungrig, durstig und pflastermüde – also ließen wir uns nach einem kurzen Blick auf die aushängende Speisekarte nieder. Die Bedienung (B) kam an den Tisch und reichte uns 3 Speisekarten. 2 auf Niederländisch, eine zum Glück auf Englisch. Wir suchten uns also etwas aus und kurze Zeit später kam die junge Frau wieder an den Tisch, wo sich folgendes Gespräch zwischen ihr und dem bestenn Ehemann von allen (M) entspann:

B: „Heb je wat gevonden?“
M: „Yes, we have. But, do you speak English? Unfortunately we don’t speak Dutch.“
B: „Yes, I do.“

Es folgte die eigentliche Bestellung und als soweit alles klar war …

B: „Are you german?“
M: „Yes, we are.“
B: „But why you don’t speak Dutch? All Germans speak Dutch.“
M: „No! All Dutch speak German!“

Sie guckte etwas ungläubig, dann folgte großes Gelächter auf beiden Seiten. 100%-ig wahr ist vermutlich keine der beiden Aussagen. Aber ich glaube, prozentual gesehen sprechen mehr Holländer deutsch als Deutsche holländisch.

6 Gedanken zu “Kleine Anekdote von unterwegs

  1. Lulu schreibt:

    Ich weiß nicht, ob es überall so ist, aber zumindest in Venlo spricht wohl wirklich jeder Deutsch. Und offensichtlich sehen die Menschen dort einem auch an, ob man Landsmann oder Deutsch ist – bevor ich irgendeinen Ton sagen konnte, wurde ich dort auf Deutsch angesprochen, mehrfach. Vielleicht gehen aber auch Niederländer nicht in Venlo einkaufen oder ins Café. ;o)

    Im Grenzland aufgewachsen, habe ich als Kind gelegentlich auch ins holländische Fernsehen reingeschaut. Schon Kindersendungen werden dort nicht synchronisiert, sondern im Original mit Untertiteln gesendet. Vielleicht sind die Niederländer deswegen so sprachbegabt?

  2. Ingeborg schreibt:

    Hier möchte ich ja gerne mal reagieren, es ist ja tatsächlich zo das wir Holländer eher Englisch, Deutsch sprechen als umgekerht. Und das unsere fernsehen im orginal ton werden gezeigt das hilft bestimmt bei die fremdsprache zu lernen.

    Nog een fijn verblijf toegewenst : -)).

    Ingeborg aus die Niederlande.

    • Dankeschön. Aber wir sind inzwischen zurück zu Hause.

      Ich glaube auch, dass die nicht synchronisierten Fernsehsendungen beim Sprachen lernen helfen. Ein isländischer Polizist erzählte uns mal, er hätte (außer in der Schule) auch durch „Derrick“ so gut Deutsch gelernt.

  3. Britta schreibt:

    Hiho,

    sehr viele Niederländer lernen Deutsch in der Schule. Kaum Deutsche lernen Niederländisch.
    Natürlich sprechen mehr Niederländer Deutsch als andersrum.

    LG,
    Britta 🙂
    -niederländisch verheiratet seit vielen Jahren-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s