Daheim

Meine Mutti ist seit Freitag wieder daheim und das ist toll. Weniger toll ist, dass die Krankenkasse ihre Reha abgelehnt hat. Allerdings hat man ihr im Krankenhaus kurz vor der Entlassung noch ein Formular vorgelegt: „Die Krankenkasse hat die Reha abgelehnt, hier ist der Widerspruch, wir haben schon alles ausgefüllt – bitte unterschreiben Sie hier.“ Nun heißt es wieder warten und hoffen. Und sich fragen, warum bestimmte Dinge wie eben eine Anschlussreha an den Krankenhausaufenthalt bei bestimmten Erkrankungen ganz selbstverständlich sind und bei anderen jedesmal mühsam erkämpft werden müssen. Zwei Bypässe und vier Stents sind ganz sicher kein Spaziergang und dann abzulehnen mit der Begründung, die Nachbehandlung sei auch ambulant möglich, finde ich einfach frech. Was stellt sich die Krankenkasse denn vor, wie das abläuft? Physiotherapie o.ä., um erstmal wieder fit zu werden – ambulant, wenn es kaum möglich ist, Treppen zu steigen? Kontrolluntersuchungen? Ins Haus kommt hier jedenfalls niemand.

Ich bin ebenfalls daheim, während meine Familie sich zu Oma und Opa nach Thüringen verkrümelt hat 😉 Eigenartig ruhig so allein im Haus. Aber keine Sorge: Langweilig wird mir ganz sicher nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.