Zahlenspiele

Das hier ist nur ein kleines Spielchen, was den täglichen Weg zur Arbeit etwas abwechslungsreicher macht.  Es geht lediglich darum, Autokennzeichen zu entdecken, aber eben in der richtigen Reihenfolge, nämlich von 1 an aufwärts.

Zahlenspiele

Dienstag, 5. Januar 2010

Karen spielt „yksi … kaksi … kolme“ – (auf deutsch: eins … zwei … drei) und ich amüsiere mich … und würde gern mitspielen. ;) Nur: Es scheitert an der 1. Ich sehe Autos mit 111 oder auch 1111, aber einstellige Kennzeichen sind extrem selten. Mein Chef fährt ein Auto mit 8, heute nachmittag sah ich immerhin eine 2, aber eine 1 ist mir noch nicht untergekommen. Vielleicht im Sommer, wenn mehr Motorräder unterwegs sind…

Wenn schon keine 1 vorbei fährt, muss ich mich eben anders beschäftigen, also habe ich die Ampeln gezählt: 59 sind es vom Büro bis zum Kindergarten. :o

Preisfrage: Wie lang ist die Strecke und wie lange brauche ich dafür? (Ich weiß schon, warum ich normalerweise mit Bus und Bahn fahre – auch wenn damit die Chancen auf die 1 natürlich geringer sind.)

Ich habe meine „1″ gefunden

Dienstag, 9. Februar 2010

Nachdem hier ja nun schon einige Wochen Winter ist und der Stadt bereits vor einiger Zeit Streusalz und -sand ausgegangen sind, sind etliche Straßen weder geräumt noch gestreut. Seit dem Tauwetter vergangene Woche hat sich nun eine ziemlich dicke Eisschicht gebildet – was gestern dazu führte, dass die örtlichen Verkehrsbetriebe den oberen (vereisten) Teil „meines“ P+R-Parkhauses gesperrt haben. Ich war also gestern und heute mehr oder weniger unfreiwillig mal wieder mit dem Auto unterwegs zur Arbeit.

Auf dem Heimweg begegnete mir heute meine Nummer 1 – ein schwarzer Golf mit Itzehoer Kennzeichen.

Zehn plus zwei

Montag, 22. Februar 2010

Ca. 10 cm Neuschnee gab es heute früh – und natürlich auch das damit verbundene Chaos auf den Straßen. Erstaunlich, denn wir haben seit 2 Monaten durchgehend Schnee – da sollte sich doch inzwischen auch die Stadtreinigung darauf eingestellt haben.

Immerhin dauerte dafür die Fahrt zur Arbeit lang genug, um meine 2 zu entdecken – ein silbergrauer Sharan aus Kulmbach. Für die 3 muss ich nun irgendwann mal zur richtigen Zeit am Kindergarten sein – einer der Väter kommt gelegentlich mit einem passenden Auto.

Nummer drei

Mittwoch, 24. Februar 2010

Heute früh war ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort (dem Kindergarten nämlich), um Nummer 3 zu sehen. Ich vermute, bis zur 4 wird es jetzt wieder etwas länger dauern.

Ich hab die Vier und die Fünf

Samstag, 3. April 2010

Nachdem ich monatelang auf der Suche nach einer 1 war, sehe ich inzwischen ständig Autos mit ‘ner 1. Heute standen zwei davon direkt nebeneinander. Die 4 hatte ich neulich schon mal auf einem österreichischen Transporter gesehen, am Freitag voriger Woche sah ich sie dann nochmal auf einem inländischen Auto, das ziemlich eiförmig aussah. Die 5 sah ich heute auf dem Weg zur Post an einem etwas größeren Gefährt aus dem Nachbarkreis.

Na endlich

Dienstag, 18. Mai 2010

Heute früh auf dem Weg zur Arbeit stand ein schwarzes BMW-Cabrio am Straßenrand, das mir endlich die Nummer 6 brachte.

Endlich zweistellig

Freitag, 25. Juni 2010

Das wurde aber auch Zeit. Nachdem mir am Montag vor einer Woche auf dem Heimweg endlich ein silbernes Auto mit Heidelberger Kennzeichen die lang ersehnte 7 brachte, war die 8 am nächsten Tag ein Selbstgänger – dazu musste ich nur auf dem Betriebsparkplatz die Augen offenhalten und das Auto meines Chefs finden. Die 9 hielt ich für unkompliziert, denn die hatte ich schon ein paar Mal bei uns im Ort herumfahren sehen. Ausgerechnet jetzt war sie jedoch nicht zu finden. Gestern überholte mich dann ein Motorrad mit einer 9. Die 10 war wieder einfach, die steht fast immer in der Nähe vom Kindergarten, wo ich sie auch gestern Nachmittag und heute früh sah. Auf dem Weg zur Bahn kam uns heute noch ein schwarzer VW mit der 11 entgegen und auf dem Parkplatz stand ein blauer Ka mit der 12. (Die 18 stand da heute auch und die restlichen Zahlen bis einschließlich 20 sind mir dort auch schon alle begegnet. Ich denke also, es wird jetzt erstmal einfacher. Ich hol euch schon noch ein. ;) )

Nachtrag: Auf dem Heimweg kam mir erst ein silberner Audi mit der 13 entgegen und als ich Saskia eingesammelt hatte, trafen wir noch einen großen schwarzen Honda mit der 14. Nicht schlecht für einen Tag, finde ich.

Zweistellige Kennzeichen sind viel einfacher als einstellige

Montag, 5. Juli 2010

Wenn ich morgens etwas spät dran bin, fahre ich auch mal mit dem Auto bis zur Arbeit und nicht nur bis zum Park&Ride. Da hat man dann Gelegenheit, nach vielen, vielen Kennzeichen zu gucken. Vorigen Dienstag war es mal wieder so weit. Auf dem Weg zur Arbeit begegnete mir zunächst die 15 in Form eines silbernen Opels. Auf der restlichen Strecke dann auch sämtliche Zahlen bis zur 21 (teilweise auch mehrfach) – leider jedoch keine 16. Die sah ich auch auf dem Heimweg und am nächsten Tag nicht. Der Donnerstag wurde allerdings mein Glückstag: Zuerst ein weißer Lieferwagen mit der 16, dann die 17 auf dem Weg zum Einkaufen und auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt gleich noch die 18. Danach war erstmal eine Weile Schluss. Gestern auf dem Weg zum Kindermusikfest sahen wir die 20 am Straßenrand, aber ohne 19 nützte die natürlich nichts. Die 19 in Form eines silbernen Opel Corsas sah ich auf der Rückfahrt und verpasste dann leider die 20, die (so behauptet jedenfalls der beste Ehemann von allen) noch immer an der gleichen Stelle parkte. Immerhin kam heute früh ein Motorrad mit der 20 vorbei und anschließend hatten wir bis zum Parkplatz eine 22 vor uns – aber leider keine 21. Die gab es dann aber freundlicherweise heute Nachmittag bei ALDI. Genau genommen vor ALDI, denn dort stand ein blauer Ford mit dieser Nummer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s